So sah es im Kreuzungsbereich Im Borntal/Am Schulberg aus, als die beiden Arbeiter dort vorbeikamen. Foto: Baubetriebshof

Dass in Eisdorf im Kreuzungsbereich Im Borntal/Am Schulberg die hölzerne Absturzsicherung des Grabens zerstört wurde, eine Straßenablaufroste zerbrochen, ein Straßennamenschild mit Schilderstein sowie ein Verkehrsschild heraus gerissen waren, stellten zwei Kommunalarbeiter vom Baubetriebshof der Gemeinde Bad Grund fest. Außerdem waren auf dem Fußweg zur Grundschule zahlreiche zerbrochene Biergläser (Biertulpen) nicht zu übersehen.

Eine Passantin konnte sich erinnern, dass im Sport- und Kulturzentrum am Samstag, 14. Dezember, eine Feier stattgefunden hatte.

Ob das eine mit dem anderen zu tun hat, steht nicht fest, dafür aber, dass der Gemeinde diese Zerstörungswut einen Schaden in Höhe von rund 500 € „beschert“ hat.

Hinweise zu diesem unerfreulichen Geschehen nehmen sowohl die Gemeinde Bad Grund, als auch die Polizei entgegen. pb