Back to Top

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz) - Landkreis Göttingen

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Abschiedsgottesdienst Pastor Teicke

AbschiedsgottesdiensPastorTeicke 01pb

„Das Friede werde unter uns“ – dieses Lied wurde nicht gesungen, sondern mittels Bewegung ausgedrückt. Fotos: Petra Bordfeld

Pastor Wolfgang Teicke hatte auf den am Dorfgemeinschaftshaus Willensen grenzenden Sportplatz zu seinem letzten Gottesdienst geladen und durfte sich über eine große Zahl an Teilnehmern freuen, die nicht nur aus dieser Ortschaft, sondern auch aus Eisdorf, Nienstedt und Förste den Weg zu dieser Feier eingeschlagen hatten.

In der Predigt knüpfte er mit Hilfe einer Karikatur an eine jedem bekannte Erfahrung an: Man trägt an irgendeiner Last, man funktioniert und macht weiter auf einer bisher bewährten Art. Anstatt zu sagen: „Ich brauche jemanden zum Ausheulen“, wird bis zum Umfallen Stärke gezeigt. „Wahre Stärke zeigen die, die ihre Schwäche zugeben.“

Mit seinem großen Wort lädt Jesus dazu ein: „Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch erquicken“. Das sei eine Einladung dazu, wir selbst zu sein. Natürlich sei das keine Einladung zum Dauerjammern. Aber eine Ermunterung, das Zuhören zu erbitten. „Die Telefonseelsorge leistet übrigens genau das. Wer mit ihr telefoniert kann nach dem Gespräch ein anderer Mensch sein´. Jemand hat ihm sein Ohr geliehen, sich für die Probleme interessiert und sie nicht wegtröstet“.

„Lernt von mir“, hat Jesus gesagt. Wer sich wie er mit wachsamen Augen Menschen zuwendet, für den werden auch sich auch eigene Lasten verkleinern. „Man bekommt Gutes zurück.“

Pastor Teicke verlässt den sieben Jahre währenden Pfad, der ihn durch die Kirchengemeinden Eisdorf/Willensen und Nienstedt/Förste führte. Auf Wiedersehen sagen wollte ihm auch der Trompeter Rinaldo Eisel aus Seesen, der zusammen mit ihm Ostern durch die Ortschaften zog. Während des Gottesdienstes wollte er gemeinsam mit dem Orgelspieler Marius Kohlrausch aus Förste für die musikalische Begleitung sorgen, was den beiden bestens gelang.

Teicke zeigte sich gerührt über die Teilnahme durch alle Altersschichten hindurch. Er hob hervor, wie positiv sich das Miteinander zwischen kirchlichem Wirken und Engagierten aus Willensen entwickelt habe. Er hob den Freundeskreis „Just Friends“, die Löschgruppe, den Verein zur Wahrung Willenser Interessen und einzelne Freunden und Sympathisanten der Gemeinde hervor.

Nach der liturgischen Feier überreichte der Verein „Just friends“ dem scheidenden Pastor eine besondere Tasse. In Anspielung auf ein Schlusswort seiner Andacht zitiert sie ihn: „Gotteskinder sehen sich nie zum letzten Mal“. Damit wurde an eine Absprache erinnert, auch in diesem Jahr nach Willensen zu kommen, wenn der Weihnachtsbaum zum Leuchten gebracht wird. Das erhoffen sich in diesen unsicheren Corona-Zeiten beide Seiten. pb

AbschiedsgottesdiensPastorTeicke 02pb

DoLeWo Vorstand trifft Entscheidungen

dolewoErstmals am 11.06.2020 tagte - nach 3 Monaten und unter Corona Bedingungen - der DoLeWo-Vorstand in der vereinseigenen Scheune am Klappenweg, um über die zukünftigen Aufgaben und Aktivitäten des Vereines 2020 zu diskutieren und Entscheidungen treffen zu können.

Der 1. Vorsitzende gab zunächst einen ausführlichen Bericht über die bisher durchgeführten Baumaßnahmen am Klappenweg. Er informierte über Gesprächstermine mit verschiedenen Institutionen.

Der Kassenwart stellte die derzeitige finanzielle Situation des Vereines dar und gab eine voraussichtliche Einschätzung bis zum Jahresende.

Mit diesen Informationen beschloss der Vorstand einstimmig, dass folgende im Veranstaltungskalender angekündigten Aktivitäten nicht umgesetzt werden.

Die für den 22. Juni geplante Ferienpassaktion entfällt.

Dafür könnte DoLeWo für jeweils 6 Personen Transportraum zu einzelnen Stationen anderer Vereine/Verbände zu jeder Zeit anbieten.

Das jährliche Frühstück unter den Eichen wird abgesagt.

Mit diesen Entscheidungen möchten wir die Möglichkeit geben, dass alle Vereine und Verbände der Ortschaft rechtzeitig, vor dem 31.08.2020, gemeinsam einen neuen Veranstaltungskalender unter Corona Bedingungen für die Restjahreszeit 2020 aufstellen können.

Herbert Lohrberg

www.dolewo.eisdorf.de

Jahreshauptversammlung des FC Eisdorf wird verschoben

fc eisdorfDie Jahreshauptversammlung des FC Eisdorf kann aufgrund der Corona-Krise nicht wie geplant am 26.06.2020 stattfinden.

Der Kreissportbund gab bekannt, dass eine Verlegung bis zum Ende des Jahres 2020 rechtlich möglich ist.

Der FC Eisdorf möchte allen interessierten Mitgliedern die Möglichkeit geben, an der Jahreshauptversammlung teilzunehmen. Aus diesem Grund soll auf eine Durchführung über das Internet möglichst verzichtet werden.

Wir informieren zeitnah über einen Folgetermin, der sich nach der gesetzlichen Vorgabe richten wird.

Angedacht ist zunächst einmal der September 2020.

Die geplante Kassenprüfung ist hiervon nicht betroffen und wird zum Ende des Geschäftsjahres durch die Kassenprüfer durchgeführt.

Der Vorstand

www.fceisdorf.de

Wirbelsäulengymnastik auf dem Sportplatz

tscAb Fr. 05.06.2020 18:00 - 18:45 Uhr bei gutem Wetter Wirbelsäulengymnastik auf dem Sportplatz. Bitte eigene Matte oder Handtuch mitbringen.

www.tsc-eisdorf.de

Stufenweise Aufnahme des eingeschränkten Sportbetriebs

tscBeim TSC Eisdorf beginnt langsam wieder der Sportbetrieb. Aktuelle Informationen sind auf der TSC-Homepage zu finden.

www.tsc-eisdorf.de

Luise bringt gute Laune mit

Kindergartenpuppe Luise 01pb

Die Kindergartenhandpuppe Luise vermittelt gut Laune. Foto: Kiga Eisdorf

Wenn man zurzeit in der Jahnstraße 19 am Eisdorfer Kindergarten St. Georg vorbeigeht, ist es dort seltsam still. Die Corona-Pandemie erlaubt aus Sicherheitsgründen keinen Kindergartenbetrieb. Genau das ist eine schwierige Situation für Eltern und kaum erklärbar für die Kinder. Sie wollen endlich wieder ihre Freunde sehen, auf dem Spielplatz toben und mit den Erzieherinnen singen, spielen und lernen. All das geht aber nicht, weil das Corona-Virus einen Strich durch die Rechnung gemacht hat.

Zum Glück gibt es da Luise, die Kindergartenhandpuppe, die in den täglichen Videos auf der Homepage der Kita St. Georg erscheint. Luise versprüht Lebensfreude und macht Quatsch. Sie erzählt lustige und manchmal lehrreiche Geschichten und fordert die Kinder selbst auf, aktiv zu werden. Sie bringt Geburtstagsständchen und pflanzt mit den Mädchen und Jungen am Bildschirm sogar Bohnen ein. Kurzum: Luise sorgt für gute Laune und Abwechslung und macht Mut, dass bald alles wieder anders wird.  

Wer neugierig geworden ist und Luise kennen lernen möchte, es dürfen auch Erwachsene sein, sollte einfach einmal auf der Homepage des Kindergartens reinschauen. Louise freut sich über jeden neuen Gast. pb

www.kiga-eisdorf.de

2020 findet kein Eisdorfer Dorfmarkt statt

Dormarkt Eisdorf 02

So wird es hoffentlich 2021 wieder auf dem Eisdorfer Dorfmarkt aussehen. Archiv-Foto: Petra Bordfeld

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten die Organisatoren den für den 29. Mai und den 28. August im Mitteldorf geplanten Dorfmarkt absagen. Obwohl die Vorbereitungen bereits angelaufen waren, mussten sie schweren Herzens akzeptieren, dass die zur Corona-Zeit geltenden Auflagen und Regelungen es nicht erlauben, diesen durchzuführen. Die Gesundheit aller Dorfmarktbesucher hatte bei diesen Entscheidungen allerhöchste Priorität.

Denn da der Eisdorfer Dorfmarkt insbesondere ein geselliges Beisammensein ist, geht er weit über den für einen normalen Wochenmarkt gesteckten Rahmen hinaus. Und die Organisatoren können nicht gewährleisten, dass die zurzeit geltenden und bis August zu erwartenden Änderungen der Vorschriften und Regeln eingehalten werden können.

In der Hoffnung, dass sich bis 2021 die allgemeine Situation insoweit geändert hat, das ein Dorfmarkt in Eisdorf wieder möglich ist, wurde schon mal der 28. Mai des nächsten Jahres dafür eingeplant. pb

Sportwochenende fällt aus

Der FC Eisdorf und der TSC Eisdorf hatten auf dem Sportplatz „Am Borntal“ vom 5. bis zum 7. Juni ein gemeinsames Sportwochenende geplant. Das muss leider aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. pb

Seite 4 von 236