Back to Top

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz) - Landkreis Göttingen

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Beim 11. Eisdorfer Flohmarkt herrschte Hochbetrieb

Flohmarkt Eisdorf 00pb

Das Mitteldorf war zum elften Mal vom Flohmarktflair gefüllt. Fotos: Petra Bordfeld

Zum elften Mal verwandelte sich auf Initiative des Förderkreises Heimatstube und des Vereins „Leben und Wohnen in Eisdorf“ (DoLeWo) das Eisdorfer Mitteldorf rund um die Heimatstube in einen bunt gefüllten Flohmarkt. Dort durfte nicht nur geschaut, gehandelt, gewartet sowie ge- und verkauft, sondern bei leckeren Waffeln, Fischbrötchen, Currywurst oder Räucherfisch und kühlen sowie warmen Getränken geklönt werden.

An den von „Händlern“ einiger Generationen bestückten Ständen wechselten gestrickten Socken ebenso die Besitzer/innen, wie Kerzen, Engel, Frösche, Bücher, CDs, Puppen, Geschirr, Küchengeräte, Fahrräder und vieles andere mehr. Wer sich mal nicht die Beine in der „Verkaufszeile“ vertreten, sondern sich die Gegend anschauen wollte, der brauchte nur auf den Planwagen des DoLeWo klettern, denn der setzte sich immer wieder, vom Trecker gezogen, in Bewegung.

Die Heimatstube hat ihre Türen ebenfalls für Besucher geöffnet, und es waren nicht wenige, die sehr gerne eine Reise in die Vergangenheit anstellten, um dabei oft nicht aus dem Staunen und der Begeisterung  herauszukommen.

Am Ende dürften alle frohen Mutes nach Hause gegangen sein, die einen, weil sie nicht wenige Waren an den Mann, die Frau oder das Kind gebracht hatten, die anderen, weil sie endlich das gefunden hatten, wo ihnen schon lange der Sinn nach gestanden hat. pb

FlohmarktEisdorf01pb
FlohmarktEisdorf09pb
FlohmarktEisdorf08pb
FlohmarktEisdorf07pb
FlohmarktEisdorf06pb
FlohmarktEisdorf05pb
FlohmarktEisdorf03cpb
FlohmarktEisdorf03pb

Eisdorfer Flohmarkt im Mitteldorf

Flohmarkt 2019 Plakat

Unser Eisdorfer Dorfmarkt

Unter diesem Motto konnte in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal das Organisatorenteam um Dietmar Lange mit einem umfangreichen Angebot überzeugen. Nach einer Auftaktveranstaltung im vergangenen Jahr konnte die Anzahl der offiziellen Beschicker als auch der Privatpersonen, die Selbstgemachtes/ Handgefertigtes anboten, um ein Vielfaches erweitert werden. Bei strahlendem Sonnenschein fanden einige Hundert Besucher den Weg in das idyllische Mitteldorf, um frische Waren zu erwerben, sich vor Ort zu verköstigen oder sich auch zu informieren. So stellte beispielsweise der Verein „Mobiles Eisdorf“ wieder sein aktuelles Angebot und den Testwagen vor. Seine Gründung jährte sich übrigens genau an diesem Tag. Eine Kuchentafel der Familie Vetter/Lahmann lud zum Kaffeetrinken ein, Familie Köhler bot Suflaki-Spieße an, am Stand der Familie Elsner-Worona wurde Krustenbraten gegrillt. Carsten Winkelmann aus Förste kam wieder direkt vom Feld mit dem Kartoffelroder und entfernet noch auf dem Markt die Erde vor`m Verpacken. Frische Forellen konnten am Fischstand direkt aus dem Räucherofen gekauft werden, Bratwurst und Pommen waren bei Familie Lange/Wildt genauso erhältlich wie Süßigkeiten in Tütchen, die besonders die Kinder am DRK-Stand erfreuten. Das kulinarische Angebot rundete die Suppenküche aus Lerbach sowie die dorfeigene Pizzeria ab. Musikalische Unterstützung boten auch dieses Mal wieder Angelika Herbener und Ronja Sturm aus Bad Grund. Auch das Kunsthandwerk sowie Handgearbeitetes bis hin zu Likören und Marmeladen konnten erworben werden. Mehrere Bierstände mit unterschiedlichen Sorten wurden bis tief in die Nacht aufgesucht, zu späterer Stunde auch von einigen Besuchern noch ein Tänzchen gewagt!

Alles in allem war der Dorfmarkt wieder ein voller Erfolg. Nicht zuletzt Dank einer großzügigen Spende der HarzEnergie, die mit ihren Mitteln aus dem Ehrenamtsfond unterstützt hat sowie zahlreiche weitere Sponsoren und helfende Hände, die zum Gelingen dieser Art von Veranstaltung beigetragen haben. Die nächste Veranstaltung als Dorfmarkt wird für das kommende Frühjahr geplant. Interessierte Aussteller können sich jederzeit mit dem Team „unser Eisdorfer Dorfmarkt“ in Verbindung setzen. Ansprechpartner und Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben, Rückfragen können ersatzweise auch gestellt werden an: dorfmoderatoren@eisdorf.de

Dorfmarkt20190904
Dorfmarkt20190903
Dorfmarkt20190902
Dorfmarkt20190901
Dorfmarkt20190912
Dorfmarkt20190911
Dorfmarkt20190910
Dorfmarkt20190909
Dorfmarkt20190908
Dorfmarkt20190907

Fotos: Annette Altmann

Konzert in Eisdorfer Kirche

JugendlichesKonzert

DRK Eisdorf sammelt tragbare Bekleidung, Wäsche, Heimtextilien und Schuhe

Am Samstag, 21. Septemberl, führt der DRK-Kreisverband Osterode eine Kleidersammlung durch. Diese Kleidersammlung unterstützt das DRK Eisdorf vor Ort. Zur Aufnahme des Sammelgutes liegen in den örtlichen Geschäften entsprechende Kleiderbeutel aus. Das DRK Eisdorf bittet die gefüllten Sammelbeutel auf dem Parkplatz des Kirchengemeindehauses ober bei Helmut Kesten, Uferstraße 26, ab Freitag 20. Sepember nachmittags bis Samstag, 21. September, 8.30 Uhr, abzulegen. Von diesen Sammelstellen werden die für die Kleidersammlung bestimmen Sammelbeutel im Laufe des 21. September abgeholt.

Eisdorfer Flohmarkt am 14. September

EisdorferFlohmarkt 00pb

Foto: Pertra Bordfeld

Der Förderkreis Heimatgeschichte und Heimatstube sowie der Verein „Leben und Wohnen in Eisdorf“ (DoLeWo) richten am Samstag, 14. September, in der Zeit von 10 bis 17 Uhr im Mitteldorf rund um die Heimatstube den bereits elften Flohmarkt aus. Dort darf all das verkauft werden, was er/sie nicht mehr gebrauchen kann. Eine Standgebühr wird wieder nicht erhoben, gegen eine Spende hätten die Veranstalter aber nichts einzuwenden. Die Heimatstube hat traditionsgemäß auch geöffnet. Übrigens wird während des bunten Treibens für Speis und Trank in reichhaltiger Auswahl gesorgt sein. Der Erlös der gesamten Veranstaltung kommt erneut gemeinnützigen Projekten in der Ortschaft zu Gute. pb

Kartenvorverkauf für Eisdorfer Nacht startet am 8. September

Die Vorbereitungen für die bereits zwölfte „Eisdorfer Nacht“, die gleichzeitig das sechste Oktoberfest sein wird, laufen bereits auf Hochtouren, auch wenn dazu das Kultur- und Sportzentrum (KuS) erst am Samstag, 26. Oktober, ab 18.30 Uhr seine Pforten öffnen wird.

So startet am kommenden Sonntag, 8. September, um 11 Uhr im Schützenhaus der Kartenvorverkauf. Interessenten sollten sich merken, dass pro Person sechs Karten käuflich erworben werden dürfen. Um die Wartezeit eventuell zu verkürzen oder hinterher noch zum Klönen zu verweilen, werden übrigens auch heiße Würstchen und kühle Getränke angeboten. pb

CDU Hoffest

CDU Hoffest 2019

Seite 5 von 225