Back to Top

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz) - Landkreis Göttingen

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

In Eisdorf wird Einiges in Bewegung gesetzt

Eisdorf FoersterStr 01pb

Der Seitenstreifen an der Förster Straße soll mittels Blühwiesen und Blühsträucher bunter werden. Foto: Petra Bordfeld

Dass es die Corona-Pandemie nicht vermag, die Tätigkeitsbremse voll anzuziehen, machte Bürgermeister Harald Dietzmann während der Sitzung des Ortsrates Eisdorf sehr deutlich.

So ließ er durchblicken, dass zwei gemeindliche Kofinanzierungen für das LEADER-Projekt auf der Liste stehen. Zum einen möchte der Verein „Mobiles Eisdorf“ den Neubau eines Carports mit  Photovoltaikanlage in Angriff nehmen. Weiter möchte der Verein "Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen in Eisdorf" (DoLeWo) seine im Klappenweg gelegene Scheune weiter erschließen. Für beide Aktionen werden jeweils 5 000 € seitens der Gemeinde Bad Grund - zur Co-Finanzierung eingeplant.

Keine JHV des Vereins Kirche bleibt im Dorf

Der Verein die "Kirche bleibt im Dorf" hatte geplant, seine Mitgliederversammlung am 14. März auszurichten. Sie wird aber aufgrund der momentanen Corona-Situation nicht stattfinden. Die Versammlung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt, der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. pb

St. Georg und St. Martin haben einen neuen Pastor

Pastor 01pb

Pastor Uwe Rumberg-Schimmelpfeng freut sich auf  seine neue Aufgabe. Foto: Petra Bordfeld

„Ich empfinde es nicht so, als ob ich hier neu bin, es passt alles so, dass ich hier angekommen bin“, Worte von Pastor Uwe Rumberg-Schimmelpfeng, während des Gottesdienstes, in dem er als Pastor der Kirchengemeinden Eisdorf-Willensen und Nienstedt-Förste in der St. Martin-Kirche zu Nienstedt eingeführt wurde. Während er in dessen Verlauf mit von ganzem Herzen kommenden Beifall begrüßt wurde, wurden drei andere wichtige Personen voller Anerkennung, Dankbarkeit und mit schmackhaften Präsenten verabschiedet. An dieser liturgischen Feier nahm übrigens auch Ulrike Schimmelpfeng teil, die das Amt der Superintendentin für den Kirchenkreis Harzer Land übernommen hat.

Es fehlten aber auch Vertreter der Kirchenvorstände St. Georg und St. Martin ebenso wenig, wie Mitarbeiter beider Gemeinden, Amtskollegen benachbarter Kirchengemeinden, und der stellvertretende Superintendent Pastor André Dittmann, welcher die Amtseinführung vollzog.

DoLeWo-Fotowettbewerb 2021

DOLEWO Banner 2

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

viele von euch können sich noch an die Wintertage erinnern, als die großen, überschneiten Straßen mit dem Pferdegespann und Holzpflug befreit wurden. Die restlichen Straßen mussten jeweils bis zur Hälfte durch den Grundstückeigentümer freigehalten werden. Rodeln und Skifahren waren vor Ort möglich.

Die jetzige Wetterlage lässt es wieder zu, vor Ort zu Rodel mit seinen Langlaufbrettern oder zu Fuß die Gemarkung zu erkunden. (Bitte nur auf Wegen, oder genehmigten Flächen)

Wir sind auf der Suche nach den schönsten Fotos aus unserer Gemarkung unter dem Motto:

Die Tierwelt in unserer winterlichen Landschaft.

Fotowettbewerb 01

Teilnahmeberechtigt sind alle Einwohnerinnen und Einwohner der Ortschaften Eisdorf und Willensen.

Und so soll es gehen

Einsendeschluss ist der 05.03.2021

Preise:

  • 1. Preis – Gutschein 3 Std Planwagenfahrt (Wert 80 €)
  • 2. Preis – Gutschein BIO Shop Eisdorf (Wert 40 €)
  • 3. Preis – Gutschein EDEKA Markt (Wert 25 €)

Eine Barauszahlung der Preise ist nicht möglich. Die Gewinner werden im Rahmen einer Online-Abstimmung vom DoLeWo-Vorstand ausgewählt.

Mit der Einsendung der Fotos erklären Sie sich bereit, dass das Foto mit Namen auf der DoLeWo-Homepage veröffentlicht werden kann.

Macht mit, es lohnt sich

Herbert Lohrberg
1. Vorsitzender DoLeWo

Sondertarif für E-Auto-Ladesäulen

EAuto Ladesaeule

Auch in Eisdorf fahren schon einige Dorfbewohner ein eigenes E-Auto.

Daher hat sich der Verein "Mobiles Eisdorf e. V." entschieden, für alle Mitglieder einen Sondertarif für die Ladeenergie anzubieten.

Nähere Einzelheiten erfahren Sie auf der Vereinshomepage.

www.mobiles.eisdorf.de

DoLeWo-Veranstaltungen fallen aus

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

Gestern wurden die bisher geltenden „Corona - Lockdown Bedingungen bis zum 07.03.2021 verlängert.

Damit sind die von DoLeWo geplanten Vereinsveranstaltungen nicht umsetzbar.

Auf der am 10.02. per Videokonferenz durchgeführten Vorstandssitzung wurde beschlossen, dass die geplante          

Grünkohlwanderung am 20.02.2021 und die
Jahreshauptversammlung am 07.03.2021

ausfallen.

Neue Termine werden nach Zustimmung Gesundheits- und Ordnungsamt rechtzeitig bekanntgegeben.

Abstand halten - Hände waschen - Maske tragen

und bleibt gesund.

Herbert Lohrberg
(1. Vorsitzender DoLeWo)

Eisdorfer Traumschiff bleibt weiter vor Anker

Eisdorfer Theatergruppe 01pb

Die Kapitänsanwärter Anni, Benny und Paula (Franziska Koch, Michael Rath, Heike Ueberschär) müssen noch mit der Jungfernfahrt ihres Kreuzfahrtschiffes warten. Foto: St. Georg-Theater 

Das Theaterlicht im Eisdorfer Gemeindehaus wird weiterhin ausbleiben. Denn das Traumschiff „Nautila 1“, mit dem die Theatergruppe St. Georg Eisdorf in See stechen wollte, darf den heimatlichen Hafen noch nicht verlassen. Schließlich lässt Covid 19 immer noch keine Proben und die Erstellung des Bühnenbildes sowie der Kostüme zu.

Die 28-köpfige Besatzung hatte zwar zusammen mit dem Kirchenvorstand und dem Verein „Die Kirche bleibt im Dorf“ im letzten Herbst zum Ziel gesetzt, den Vorhang zwischen Ostern und Pfingsten 2021 zu heben.  
Doch aufgrund der derzeitigen Lage rund um Corona, die unter anderem die wöchentlichen Proben und den Bühnenbau unmöglich macht, wurde der Entschluss gefasst, den Eisdorfer Hafen erst im September und Oktober zu „verlassen“. „Wir gehen aktuell davon aus, dass im April noch keine Zuschauer kommen können beziehungsweise zugelassen sind“, so Thomas Rath. Dankbar wäre man schon, wenn im April, spätestens Anfang Mai der Übungsbetrieb wieder aufgenommen werden könnte.

Geplant werden erst einmal folgende Aufführungstermine: Am Sonntag, 5. September, soll sich um 19 Uhr der Vorhang zur Premiere heben. Am Samstag, 11. September, wird er das um 19 Uhr tun, am Freitag 17. September um 20 Uhr. Weiter geht es am Samstag, 18. September um 19 Uhr, am Samstag, 2. Oktober, ebenfalls um 19 Uhr sowie am 3. Oktober ab 18 Uhr. Das große Finale findet am Samstag, 9. Oktober ab 19 Uhr statt.

Der Termin des Kartenvorverkaufes wird im Juni liegen und rechtzeitig bekannt gegeben, wenn die Corona-Lage entsprechende Herbstaufführungen absehbar zulässt. pb

Seite 2 von 240