Eisdorf (pb). Der TSC Eisdorf wird am 19. Juni anlässlich des Sportplatztages für einen ganz besonderen Leckerbissen sorgen. Denn an diesem besagten Samstag wird er auf dem Sportplatz im Borntal die zweiten kindgerechten Wettkämpfe des NLV Kreis Osterode ausrichten, die unter dem Motto „Eis-Dorfspiele“ um 11 Uhr starten. Wer mitmachen möchte, der melde sich bitte bis spätestens zum 12. Juni schriftlich bei Felix Kirchhoff an (Hans-von-Eisdorf-Straße 20, 37534 Eisdorf oder per E-Mail: felixkirchhoff@t-online.de).

Jede Mannschaft muss aus sechs bis acht Mädchen und Jungen bestehen, wobei sich Vereine auch zusammenschließen dürfen. Pro gemeldetes Team sollte auch ein freiwilliger Helfer gestellt werden. Vorkenntnisse als Kampfrichter sind nicht erforderlich, helfen darf jeder. Wer Interesse hat, sollte sich bereits um 10.30 Uhr im Sportlerheim auf dem Sportplatz zur Einweisung einfinden. Wer mittels einer Kuchenspende diese sportliche Aktion unterstützen möchte, sollte sich bitte auch bei Felix Kirchoff melden.

Die Wettkämpfe gehen schnell über die Bühne und  die Kinder werden stets beschäftigt. Denn die drei Disziplinen - Laufen, Werfen und Springen - werden in abgewandelter Form an je drei Stationen spielerisch umgesetzt. Den krönenden Abschluss bildet der Grand Prix (eine Art Hindernisstaffel). Die Idee dahinter ist, Nachwuchs durch den Spaß an der spielerischen Leichtathletik zu gewinnen.

Im Rahmen der Eis-Dorfspiele gibt es aber auch für die Älteren die Möglichkeit, sich für das Sportabzeichen prüfen zu lassen. Im Anschluss daran findet zur Überbrückung der Wartezeit auf die Siegerehrung eine Familienstaffel statt. Wer noch mehr erfahren möchte, sollte Felix Kirchhoff anrufen (Telefon: 05522/83973, Handy: 0175/1190069).

Diese sportliche Aktion für den Nachwuchs hielt übrigens erst auf Initiative von Felix Kirchhoff Einzug in den NLV Kreis Osterode. Der erste Wettkampf wurde am 1. November 2009 in der Osteroder Lindenberghalle unter dem Motto "Viel Spaß beim Springen, Laufen und Werfen" durchgeführt, an dem sich fast 130 begeisterte Mädchen  und Jungen beteiligten. Der Erfolg stachelte die Organisatoren an, auch einmal einen solchen Wettkampf, aber unter freiem Himmeln, durchzuführen.