Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz)

DoLeWo

Der Verein "Dorfgemeinschaft Leben u. Wohnen in Eisdorf" (DOLEWO) hat sich zum Ziel gesetzt:

  • das Leben und Wohnen in der Gemeinde Eisdorf-Willensen attraktiver zu gestalten
  • den Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft zu stärken
  • die sozialen und kulturellen Einrichtungen unserer Gemeinde zu fördern

Der Verein hält Kontakte zu Handel, Handwerk, Gewerbe, Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Vereinen und Verbänden in Eisdorf-Willensen und pflegt eine enge Zusammenarbeit mit den kommunalen Behörden.

Die DOLEWO ist überparteilich und unabhängig.

DOLEWO Planwagenfahrt 20140601 10Der Verein Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen in Eisdorf e. V. hatte zu einer Planwagenfahrt mit unbekanntem Ziel eingeladen. Pünktlich zum angegebenen Zeitpunkt setzte sich der bis auf den letzten Platz besetzte Wagen in Bewegung.

Bei schönstem Frühsommerwetter führte die Fahrt durch Felder, Wiesen und herrliche Buchenwälder zur Ruine Staufenburg. Die Rückfahrt wurde im Freizeitgelände des Harzklubs Gittelde unterbrochen. Bei Kaffee und köstlichem Kuchen verstrich die Pause viel zu schnell.

Der Rückweg durch die Willenser Gemarkung eröffnete den Eisdorfer "Fahrgästen" ganz neue Blickwinkel auf die Harzberge und die heimatlichen Gefilde.

dolewoPlanwagenfahrtPlakat

DoLeWo JHV 2014

Der gewählte DoLeWo-Vorstand zusammen mit den Beisitzern. Foto: Bordfeld

Herbert Lohrberg, erster Vorsitzender der DoLeWo, machte während der Jahreshauptversammlung der „Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen in Eisdorf" deutlich, dass im zurückliegenden Jahr nicht nur der Planwagen häufig in Bewegung gewesen ist.

Weiterlesen: DoLeWo kann auf ein...

Die "Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen in Eisdorf e.V." (DoLeWo) lädt alle Mitglieder und Freunde zu der am 9. März 2014 im Kultur- und Sportzentrum stattfindenden Mitgliederversammlung ein. Die Veranstaltung beginnt um 10:30 Uhr, und sie sollte nach Abarbeitung aller Tagesordnungspunkte, mit einem Imbiss in gemütlicher Runde ausklingen. Der Vorstand erhofft sich eine rege Beteiligung.

Eisdorf (pb). Die DoLeWo (Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen in Eisdorf) hatte zum traditionellen Familien-Frühstück unter den Eichen geladen, welches sich erneut als Volltreffer entpuppen sollte.

Der Tag wurde mit einer liturgischen Feier in einem zum Gotteshaus umfunktionierten und voll besetzten Festzelt vom Team des Kirchenvorstandes eröffnet. Danach hieß der erste Vorsitzende der DoLeWo, Herbert Lohrberg, alle aufs herzlichste willkommen und eröffnete das Büfett, wo Matjesbrötchen ebenso darauf warteten verspeist zu werden, wie leckere Würste, Pommes und Bratkartoffeln.

Die Gäste dachten aber noch lange nicht daran, sich nach dem reichhaltigen Frühstück auf den Heimweg zu machen. Schließlich wartete noch eine Vielzahl von leckerem Kuchen darauf, vernascht zu werden. Außerdem gab es diverse Themen, die noch ausdiskutiert werden mussten, und wer wollte, schwang sich auf den Planwagen der DoLeWo und ließ sich bestgelaunt durch die Gegend kutschieren.

Weiterlesen: Familienfrühstück...

Fahrt  zu den Gandersheimer Domfestspielen

DoLeWo Eisdorf fährt auch in diesem Jahr wieder zu den Domfestspielen nach Bad Gandersheim und zwar am 25. Juli 2013 zu dem Musical  „MARIA, IHM SCHMECKT’S NICHT“.

Interessenten erhalten Karten zum Preis von 25,-- € (einschließlich Busfahrt) ab sofort bei Petra Borchers, BIO Shop, Eisdorf, Frankfurter Str. 17, Tel. 86 97 00, während der Geschäftszeiten.

Weiterlesen: DoLeWo fährt zu den...

Eisdorf (hl). Nachdem der DoLeWo-Planwagen durch Vereinsmitglieder in ehrenamtlicher Arbeit noch "kundenfreundlicher" umgebaut worden war, hatte der Verein „Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen Eisdorf e. V.“  zu einer Informationsfahrt „Rund um Eisdorf“ eingeladen.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Herbert Lohrberg übernahm Uwe Kupke, - 1. Vorsitzender vom Förderverein „Heimatstube- und Heimatgeschichte Eisdorf“ -  die Führung. An mehreren Stationen informierte er mit Worten und Bildern anschaulich über die Eisdorfer Vergangenheit. Unter anderem berichtete er über das Leben und Wirken von Professor  Reinbrecht,  Pastor Parisius  und vom  Industriellen Otto Lampe (siehe auch im Internet unter „Historie der Licht- und Kraftwerke Harz“). Am alten Sandsteinbruch im Westerhöfer Wald erfuhren die Teilnehmer unter welch schwierigen Bedingungen früher Sandsteine abgebaut, transportiert, bearbeitet, und wo sie verwendet wurden.

Nach der ca. 2,5-stündigen Fahrt wurden bei einem gemeinsamen Essen in gemütlicher Runde Erinnerungen ausgetauscht. Die Teilnehmer bedankten sich bei den Organisatoren für die informative Veranstaltung und versprachen, bei der nächsten Fahrt wieder dabei zu sein.

Weiterlesen: DoLeWo eröffnet die...

Die "Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen in Eisdorf" (DoLeWo) führt am 28. April 2013 für die Mitglieder eine Planwagenfahrt durch. Vorgesehen ist eine Fahrt rund um Eisdorf mit Erläuterungen zur Eisdorfer Geschichte. An besonders markanten Stellen wird Halt gemacht, um die schöne Vorharz-Landschaft genießen zu können. Auch für Essen und Getränke wird gesorgt werden (Unkostenbeitrag 10,--€/Person).

Die Fahrt beginnt um 14:00 Uhr an der Bushaltestelle an der Frankfurter Straße. Anmeldungen nimmt Jan Vollrath entgegen (Tel. 05522-83575).

"DoLeWo"und der "Förderkreis Heimatstube" hatten bei dem gemeinschaftlich durchgeführten Flohmarkt erfreulicherweise einen finanziellen Überschuss erzielt. Während ein beträchtlicher Teil für die notwendig gewordene Neubereifung des Planwagens benötigt wurde, entschloss man sich, mit dem Rest den Schützenverein bei der Renovierung seines durch einen Brand beschädigten Vereinsheimes zu ünterstützen. Am 13. Februar übergaben Vertreter von DoLeWo (Jan Vollrath) und Heimatstube (Uwe Kupke) einen Umschlag an den Vorsitzenden des Schützenvereins Dieter Armbrecht.