Back to Top

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz) - Landkreis Göttingen

DoLeWo

Der Verein "Dorfgemeinschaft Leben u. Wohnen in Eisdorf" (DOLEWO) hat sich zum Ziel gesetzt:

  • das Leben und Wohnen in der Gemeinde Eisdorf-Willensen attraktiver zu gestalten
  • den Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft zu stärken
  • die sozialen und kulturellen Einrichtungen unserer Gemeinde zu fördern

Der Verein hält Kontakte zu Handel, Handwerk, Gewerbe, Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Vereinen und Verbänden in Eisdorf-Willensen und pflegt eine enge Zusammenarbeit mit den kommunalen Behörden.

Die DOLEWO ist überparteilich und unabhängig.

Erste DoLeWo Planwagenfahrt mit dem vereinseigenen Trecker

DoLeWo Planwagenfahrt zum Welt Wald

Am 02.06.2019 ging die Planwagenfahrt erstmals mit dem vereinseigenen Trecker zum Welt Wald nach Bad Grund. Treckerfahrer Ioannis Hondrogiannis hatte eine abwechslungsreiche, an geschichtsträchtigen Orten vorbeiführende Fahrstrecke ausgesucht. Die Teilnehmer erkundeten dann in Gruppen ausgiebig die im Jahre 1975 aus unterschiedlichen Kontinenten gepflanzten Gehölze.

Beim Abschlussessen im Sommergarten der Gaststätte zur Linde, Inh. Karin Cappelmann, informierte der 1. Vorsitzende H. Lohrberg die Teilnehmer über die anstehenden Maßnahmen, die der Verein kurzfristig umsetzen möchte.

Alle Teilnehmer waren sehr angetan von diesem Event und schlugen vor, weitere Planwagenfahrten in dieser Art und Weise zu organisieren. (hl)

DoLeWo-Planwagenfahrt am 2. Juni

DoLeWo Planwagenfahrt Welt Wald Plakat

Planwagenfahren - Wandern - Essen - Trinken - Diskutieren

www.dolewo.eisdorf.de

Ostern

DoLeWo Ostern

DoLeWo war auch 2018 sehr aktiv

DoLeWo JHV2019 01pb

Der gewählte Vorstand mit dem verabschiedeten Willi Hellmold. Foto: Petra Bordfeld

Der erste Vorsitzende der Dorfgemeinschaft „Leben und Wohnen in Eisdorf“ (DoLeWo), Herbert Lohrberg, eröffnete die überaus gut besuchte Jahreshauptversammlung mit einem poetischen Vergleich. In dem von ihm zitierten Gedicht geht es um einen Jungen, der auf den Strand gespülte Seesterne wieder in die rettenden Wellen des Meeres wirft. So ähnlich sehe er auch die Aktionen der DoLeWo, die sie im zurückliegenden Jahr für die Allgemeinheit in Eisdorf und Willensen auf die Beine gestellt hatte.

Jahreshauptversammlung DoLeWo

Sonntag, 3. März 2019
um 10:30 Uhr
im Kultur- und Sportzentrum

DOLEWO Logo

1. Eisdorfer Grünkohlwanderung

DoLeWo Gruenkohlwanderung 2019

Teilnehmer der 1. Eisdorfer Grünkohlwanderung vor dem DoLeWo Planwagen. Foto: Petra Bordfeld

Der Verein Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen in Eisdorf e.V. hatte am Sonntag, 24.02.2019 zur 1. Grünkohlwanderung eingeladen. Pünktlich um 10:00 Uhr konnte der 1. Vorsitzende Herbert Lohrberg die vollzählig angemeldeten 38 Teilnehmer auf der ehem. Tankstelle Hondrogiannis begrüßen.

Nach einer kurzer Einweisung und Einteilung der Mannschaften wurde die erste Station angesteuert. Im Klappenweg gab es erste Informationen zu einer Immobilie die der Verein in naher Zukunft erwerben kann.

Jan Vollrath erläuterte dann die Spielregeln für das erste Spiel. Mannschaftssieger konnte werden, wer die „Boccia Kugel“ als erster bis zur Kreuzung befördert.

Weiter ging es dann in Richtung Pagenberg. Auf Höhe der ehem. Deponie erklärte Hartmut Schmidt den Teilnehmern die geplanten Standorte von drei Windkraftanlagen.

In der Nähe des „Königsteins“ kämpften die Mannschaften beim „Ringe Werfen“ um Punkte.

Die bei herrlichem Wanderwetter durchgeführte Wanderung wurde vom vereinseigenen Planwagen begleitet, sodass alle Teilnehmer die Stationen mit absolvieren konnten.

Nach Auswertung der Ergebnisse stand Hansi Ingold als „Grünkohlkönig 2019“ fest und erhielt aus den Händen des 1. Vorsitzenden die Königskette mit dem Auftrag die Grünkohlwanderung 2020 zu organisieren.

Gruenkohlkoenig 2019

Grünkohlkönig Hansi Ingold (li.) und DoLeWo Vorsitzender Herbert Lohrberg

Den Abschluss bildete ein gemeinsames „Eisdorfer Grünkohlessen“, dass vom  Partyservice Petra Lange hervorragend vorbereitet war, im ehem. Gemeindebüro.

Alle Teilnehmer waren von der gut organisierten Veranstaltung begeistert und haben schon jetzt eine Zusage für 2020 ausgesprochen.

DoLeWo Grünkohlwanderung

Gruenkohlessen

Am Sonntag, den 24.02.2019, um 12:30 Uhr, lädt DoLeWo zum 1. Grünkohlessen im ehem. Gemeindebüro, Mitteldorf ein.

Alle Mitglieder und Schnupperteilnehmer sowie Gäste aus Nah und Fern sind dazu herzlich willkommen.

Wer an der vorausgehenden Wanderung teilnehmen möchte, finde sich bitte pünktlich

um 10:00 Uhr auf der ehem. Tankstelle Kesten, Frankfurter Straße

mit wetterfester Kleidung und einem Schnapsglas um den Hals ein.

Die Wanderzeit mit Stationsaufenthalten beträgt ca. 2,5 Std.

Nichtwanderer werden mit dem Planwagen zu den Stationen gefahren.

Teilnehmer, die nur am Grünkohlessen teilnehmen möchten, finden sich ab 12:15 Uhr im ehemaligen Gemeindebüro ein.

Das Grünkohlgericht wird als Büfett zum Selbstkostenpreis von 11,00 € angeboten.
Kalte und warme Getränke stehen zu sozialen Preisen zur Verfügung.

Es wird um eine verbindliche Anmeldung bis zum 18.02.2019 gebeten bei:

Arbeitskreis Ärztliche Versorgung

Um auch in der Zukunft eine ärztliche Grundversorgung in unseren Ortschaften vorhalten zu können, bedarf es jetzt einer Beteiligung möglichst aller Einwohnerinnen und Einwohner.

Ab dem Jahre 2020 wird die jetzige freiwillige Durchführung eines praktischen Jahres bei der Ausbildung der Allgemeinmediziner zur Pflicht. Dabei kann der Gesetzgeber die Hausärzte vor Ort nicht verpflichten, den Studenten*innen der Allgemeinmedizin Praktikumsplätze zur Verfügung zu stellen. Das Institut für Allgemeinmedizin der Universitätsmedizin Göttingen hat mit  wissenschaftlicher Begleitung dazu ein Konzept entwickelt, dass bereits im November 2018 als Pilotprojekt gestartet ist. (Info unter www.medpjplus.de)

Auf der DoLeWo-Vorstandssitzung am 25.10.2018 haben wir über das

Projekt „medPJ+“
(Medizinisches Praktisches Jahr in einer Hauspraxis der Region Südniedersachsen)

diskutiert und beschlossen, dazu einen Arbeitskreis einzurichten.

Nur wenn wir gemeinsam - Hausärzte vor Ort und die Einwohnerschaft - es schaffen, Studenten in der Ausbildung einen Praktikumsplatz zur Verfügung zu stellen und ihnen eine „Wohlfühl-Willkommenskultur“ dabei anbieten, werden wir in Göttingen beim Institut für Allgemeinmediziner Gehör finden und weitaus größere Chancen für eine spätere Nachbesetzung der heutigen Einrichtungen erhalten.

Wer im Arbeitskreis mitarbeiten möchte, melde sich bitte bei:

  • Jan Vollrath (Tel. 05522 83575)
  • Astrid Koch (Tel. 05522 83704)
  • Reinhard Gross (Tel. 05522 82039)

Herbert Lohrberg
(1. Vorsitzender DoLeWo)

DoLeWo

Seite 2 von 13