Back to Top

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz) - Landkreis Göttingen

DRK

Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Eisdorf

Vorsitzende: Sabine Armbrecht
Ostlandring 21
37539 Bad Grund (Harz)

Tel. 05522 83802
E-Mail Sabine.armbrecht@gmx.net

 

DRK Ortsverein Willensen

Monika Klapproth

DRK-Handarbeitsgruppe trifft sich am 22. November

Die Handarbeitsgruppe der DRK-Ortsverbände Eisdorf und Willensen trifft sich an jeden 2. und 4. Dienstag im Monat jeweils um 15 Uhr im ehemaligen Gemeindebüro im Mitteldorf in Eisdorf. Es werden Handarbeiten ausgeführt, gebastelt und das Klönen kommt auch nicht zu kurz. Auch Nichtmitglieder aus Eisdorf und Willensen sind herzlich willkommen.
Der nächste Nachmittag der Handarbeitsgruppe ist am Dienstag, 22. November, 15 Uhr, vorgesehen. kip

DRK Eisdorf lädt zum Spielenachmittag am 23. November ein

Zu einem gemütlichen Spielenachmittag lädt das DRK Eisdorf am Mittwoch, 23. November, 15 Uhr, in das ehemalige Gemeindebüro in Eisdorf, Mitteldorf, ein. Auch Nichtmitglieder aus Eisdorf und Willensen sind zu diesem Nachmittag bei Spiel und Spaß herzlich eingeladen.

DRK-Kleidersammlung am 24. September

Das DRK Eisdorf ruft in Zusammenarbeit mit dem DRK-Kreisverband Osterode zur Kleidersammlung am Samstag, 24. September, auf. Die Spender werden gebeten, für diese Sammlung die ausgegebenen Plastiksäcke des DRK zu verwenden. Gesammelt werden tragbare Bekleidung, Wäsche, Strickwaren, Hüte, Heimtextilien aller Art, Federbetten; jedoch keine Konfektionsschnipsel und Papier. Schuhe sollten paarweise gebündelt in die Plastiksäcke gelegt werden.
Die gefüllten Sammelbeutel sollen bis zum 24. September im Hof des Kirchengemeindehauses im Mitteldorf oder für den Bereich der Siedlung bei Helmut Kesten abgelegt werden. kip

Zum Blutspenden in Eisdorf kamen 77 Spender

DRKBlutspenden2016-08 01

Günter Apel, ein eifriger Wiederholungsspender, war auch bei diesem Blutspendetermin wieder dabei. Fotos: Kippenberg

Große Freude lösten 76 Wiederholungsspender und ein Erstspender bei der DRK-Vorsitzenden Karin Köhler und ihrem eifrigen Helferteam anlässlich des jüngsten Blutspendetermins in Eisdorf aus. Mit so vielen Spendern hatte niemand gerechnet, aber auch diesen Ansturm bewältigten die Helfer mit Bravour.
Die Spender wurden am Empfang herzlich begrüßt und sogleich vom Helferteam umsorgt. Die ausgehängten DRK-Grundsätze zierten das Kultur- und Sportzentrum.
Der Duft vom im Außenbereich aufgestellten Grill strömte allen entgegen. Wie immer gab es ein umfangreiches Buffet mit einem großem Angebot leckerer Speisen. Die Kinder, die mit ihren Eltern zum Blutspenden gekommen waren, wurden liebevoll betreut.
Der nächste Blutspendetermin ist für den 3. Januar 2017 geplant.

Blutspenden am 2. August

drkDer DRK-Ortsverein Eisdorf lädt zum Blutspendetermin am Dienstag, 2. August, 16-19:30 Uhr, im Kultur- und Sportzentrum Eisdorf, Jahnstraße, in Eisdorf ein.

Mit seiner Blutspende kann jeder Spender zum Lebensretter werden und das eigene Leben wird sicherer, denn mit der Blutspende hilft der Spender nicht nur anderen Menschen, auch für sich selbst gibt es wichtige persönliche Vorteile. Zugleich mit der Blutspende wird eine Blutgruppenbestimmung vorgenommen, ein persönlicher Unfallhilfe- und Blutspendepass ausgestellt und ein Gesundheitscheck mit Untersuchung des Blutes auf HIV, Hepatitis und Geschlechtskrankheiten vorgenommen.

Blutspenden darf jeder gesunde Mensch im Alter ab 18 Jahren. Ob jemand spenden darf, stellt ein Arzt jeweils vor Ort durch eine Untersuchung fest.

DRK-Vorsitzende Karin Köhler bittet um möglichst viele Blutspender. Dadurch wird auch die Arbeit des DRK-Ortsvereins vor Ort unterstützt. Außerdem werden in der Urlaubszeit dringend Blutspenden benötigt, weil der Vorrat an Blutkonserven wegen des großen Bedarfs zurückgegangen ist. kip

DRK Eisdorf freut sich über 62 Blutspender

Blutspenden 2016 03

Jan Vollrath spendete zum 65. Mal und die Erstspender Svea Holzkamp, Kristina Karst und Jennifer Preszek. Foto: Kippenberg

Zum Blutspendetermin am Tag nach Ostern kamen 58 Wiederholungsspender und vier Erstspender. Hocherfreut waren DRK-Vorsitzende Karin Köhler und ihr Helferteam über die jungen Leute, die erstmals zum Blutspenden kamen. Übereinstimmend sagten sie, dass der kleine Piekser überhaupt nicht wehgetan habe. Die Erstspender sind stolz, dass jetzt ihre Blutgruppe bestimmt wird und sie einen Blutspendeausweis erhalten.

Mit Präsenten ehrte die Vorsitzende Birgit Lau (90. Mal), Jan Vollrath (65. Mal), Günter Apel (60. Mal), Evelyn Elsner-Woronna und Otto Kloiber (55. Mal), Barbara Lagershausen (45. Mal) und Walter Sinram-Krückeberg (40. Mal). Als Erstspender begrüßte die Vorsitzende besonders Svea Holzkamp, Kristina Karst, Jennifer Preszek und Felix Meißner.

Der nächste Blutspendetermin findet am 3. August 2016 statt. kip

Nächster Blutspendetermin am 29. März

blutspendendrkZum nächsten Blutspendetermin lädt das DRK Eisdorf am Dienstag, 29. März 2016, 16 - 19.30 Uhr, im Kultur- und Sportzentrum, herzlich ein.

Vorsitzende Karin Köhler freut sich über jeden Spender, weil Blutspenden dringend benötigt werden. Blut kann man nicht kaufen, so dass Kranke oder durch Unfall Verletzte auf Blutspenden häufig angewiesen sind. Jeder kann mit seiner Blutspende so zum Retter eines Menschen werden.

Jeder gesunde Mensch ab 18 Jahren kann Blut spenden. Die Zulassung von älteren Spendern und Erstspendern ist nach eingehender ärztlicher Beurteilung vor Ort möglich. Vor jeder Blutspende wird jeder Spender von einem Arzt vor Ort untersucht. Dieser Arzt vor Ort entscheidet, ob die blutspendenwillige Person aus gesundheitlichen Gründen spenden darf.

Die DRK-Vorsitzender Karin Köhler mit ihrem motivierten Helferteam: "Jeder Erstspender ist willkommen.“ Karin Köhler ergänzt: „Besonders junge Menschen ab 18 Jahren werden dringend zum Blutspendetermin gebeten." kip

Ehrungen standen im Mittelpunkt der JHV des DRK Eisdorf

DRKEisdorfJHV2016 01

Ehrungen standen im Mittelpunkt der JHV des DRK Eisdorf. Fotos: Kippenberg

Nach dreimaligen Klingeln richtete Vorsitzende Karin Köhler herzliche Begrüßungsworte an alle Teilnehmer der im Kirchenhaus stattfindenden Jahreshauptversammlung (JHV) des DRK Eisdorf. Ihr besonderer Gruß galt dem stellvertretenden DRK-Kreisvorsitzenden Dieter Bender. Sie sparte in ihrer Begrüßung nicht mit Dankesworten. Beifall erhielt das Helferteam für die Vorbereitung der JHV. Bevor sie mit ihren Jahresbericht begann, lasen einige Mitglieder die Grundsätze des DRK vor.

Seite 7 von 16