EisdorferAdventsmark 2019 01pb

Der Nikolaus faszinierte die Kinder und Erwachsenen gleichermaßen. Fotos: Petra Bordfeld

Der Verein „Die Kirche bleibt im Dorf e.V.“ hatte zum bereits 19. Adventsmarkt auf dem Parkplatz des Kirchengemeindehauses in Eisdorf eingeladen und durfte sich über eine wahre Flut von Besuchern fast jeden Alters freuen.

Das machte der zweite Vorsitzende des ausrichtenden Vereins, Thomas Rath, auch bei seiner offiziellen Begrüßung ganz deutlich. Danach schlenderten die Gäste gemütlich an den Ständen vorbei, wo viele vorweihnachtliche Dinge sie ebenso in den Bann zogen, wie diverse Gestecke und die deftigen ess- und trinkbaren Leckereien.

Wer mal Platz nehmen und Kaffee sowie Kuchen genießen wollte, begab sich in das Kirchengemeindehaus. Dort war übrigens auch die Märchenoma anzutreffen, welcher insbesondere die Kleinen gerne lauschten. Als dann aber Pastor Wolfgang Teicke, zusammen mit dem Nikolaus den Platz betrat, gab es kaum ein Halten bei den Kindern. Denn dieser Mann in dem edlen roten Gewand weckte ihre Neugier. Gleiches darf über den Stand der Eisdorfer Dorfmoderatoren gesagt werden, denn dort gab es unter anderem den Kalender 2019.

Aber auch der Posaunenchor durfte sich über große Aufmerksamkeit freuen, als er vorweihnachtliche Ohrenschmäuse erklingen ließ. pb

EisdorferAdventsmark 2019 02pb

EisdorferAdventsmark 2019 04pb

Pastor Wolfgang Teicke hatte den Nikolaus zu den Kindern begleitet

EisdorferAdventsmark 2019 03pb

Die Dorfmoderatorinnen Petra Pinnecke und Annette Altmann (re.) freuten sich, dass die Kalender auf großes Interesse stießen