Back to Top

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz) - Landkreis Göttingen

SoVD Infonachmittag zum Eisdorfer Elektroauto

SoVD Mobiles Eisdorf Elektroauto

Einige SoVDler ließen sich von Dieter Sinram gerne das E-Auto erklären. Foto: Petra Bordfeld

Der SoVD Ortsverband Eisdorf-Badenhausen hatte zu einem Informationsnachmittag in die Gemeindeverwaltung geladen, in dessen Mittelpunkt das E-Auto des Vereins „Mobiles Eisdorf“ stand. Und viele Gäste wollten es nicht bei theoretischen Infos belassen, sondern sich auch das vereinseigene Fahrzeug genau anzuschauen.

Zuvor machte aber Dieter Sinram, erster Vorsitzender des Vereins, deutlich, dass im Vordergrund die „Mobilität“ für ältere Leute, Jugendliche, aber auch für Personen steht, die kein eigenes Auto unterhalten wollen. Allerdings werde bei all dem Klima- und Umweltschutz nicht die große Rolle bei der Nutzung eines Gemeinschaftsautos vergessen.

Der zusätzlich angebotene Fahrdienst erfreue sich übrigens bereits allgemeiner Beliebtheit. Neben der praktischen Nutzung gegen geringe Aufwandentschädigung stünde aber auch an dieser Stelle einmal mehr die Geselligkeit und Zusammengehörigkeit auf dem Dorf im Vordergrund.

Sinram ließ auch nicht unerwähnt, welchen Weg man einschlagen muss, um den Fahrdienst in Spruch nehmen zu können, was dieser Schritt kosten und wofür er genutzt werden kann.

Im Prinzip fehlten jetzt „nur“ noch die zwei Ladesäulen, die beim Wettbewerb „Unser Dorf fährt elektrisch“ gewonnen wurden. Sie werden an zwei Stellen im Dorf installiert, um so auch „Fremdtankern“ eine gute Versorgung zu gewährleisten.

Wer noch Fragen haben sollte darf sich gerne an Dieter Sinram (Telefon: 0160-6120253), Yannik Gorke (Telefon: 01512-2700718) oder Helge Altmann (Telefon: 05522-5057896) wenden.

Bei der anschließenden Besichtigung des Fahrzeuges kamen Fragen auf, die nicht unbeantwortet blieben. pb

www.mobiles.eisdorf.de

Verein „Mobiles Eisdorf“ zu Gast beim SoVD

E Auto

Dieses E-Auto kann vom Verein „Mobiles Eisdorf“ zur Nutzung angemietet werden. Foto: W. Kippenberg

Zu einem Informationsnachmittag über das Wirken des Vereins „Mobiles Eisdorf“ hatte der SoVD Eisdorf-Badenhausen ins ehemalige Gemeindebüro im Mitteldorf in Eisdorf eingeladen. Dort steht auch das e-Auto dieses Vereins, wenn es nicht genutzt wird. Vorsitzende Ira Rode der SoVD-Ortsgruppe eröffnete die Informationsveranstaltung. Sie freute sich über die gute Resonanz. Einen besonderen Gruß rief sie dem Vorsitzenden des Vereins „Mobiles Eisdorf“ Dieter Sinram zu.

"MOBILES Eisdorf" zu Gast beim Sozialverband

SoVD Mobile Eisdorf

Mobiles Eisdorf stellt Fahrdienst vor

Elektroauto

Das neue Vereinsauto. Foto: Annette Altmann

Beim Grillnachmittag der „Älteren Generation“ im Gasthaus „Zur Goldenen Krone“ stellte der Verein „Mobiles Eisdorf“ am 13. September sein Angebot vor. Der „Saal“ platzte mit ca. 70 Personen aus allen Nähten, als Annette Altmann in Stellvertretung eine Zusammenfassung der Tätigkeiten bot, die „Mobiles Eisdorf“ sich zur Aufgabe gemacht hat. Im Vordergrund stünde die „Mobilität“ für ältere Leute, Jugendliche, aber auch Personen, die kein eigenes Auto unterhalten wollen. Auch Klima- und Umweltschutz spielten eine große Rolle bei der Nutzung eines Gemeinschaftsautos. Ein zusätzlich angebotener Fahrdienst erfreue sich bereits allgemeiner Beliebtheit, sei auch noch ausbaufähig. So sind derzeit z.B. Wocheneinkaufs-/Kaffeenachmittagstouren oder Shopping- Tage in Planung. Neben der praktischen Nutzung gegen geringe Aufwandentschädigung stünde auch an diese Stelle einmal mehr die Geselligkeit und Zusammengehörigkeit auf dem Dorf im Vordergrund. Rückfragen gab es zum ehrenamtlichen Fahrerpool, der bereits gut aufgestellt ist, sich für den guten Zweck dennoch sehr über Zuwachs freut.

Zwei Ladesäulen, die beim Wettbewerb „unser Dorf fährt elektrisch“ gewonnen wurden, sind für die nächsten Wochen vom Landkreis avisiert. Sie werden an zwei Stellen im Dorf installiert, um eine gute Versorgung -auch für willkommene „Fremdtanker“- zu gewährleisten.

Am Ende des Vortrages verriet Annette Altmann, dass zur gleichen Stunde das erste eigene Vereinsauto in Eisdorf einträfe, um in den kommenden Tagen gegen das Testauto getauscht zu werden. An dieser Stelle sprach sie nochmals Reinhard Gross ein großes Dankeschön aus, der dieses über die Firma COMSYS GmbH für die Testphase zur Verfügung gestellt hatte. Annette Altmann

www.mobiles.eisdorf.de

Neue Homepage

MobilesEisdorf Homepage

Aktuelle Mitteilungen und Informationen zum Eisdorfer Elektroauto und dem Verein "Mobiles Eisdorf e. V." finden Sie ab sofort auf einer neuen Homepage unter

www.mobiles.eisdorf.de

Der Verein „Mobiles Eisdorf“ lädt ein:

alle ehrenamtlichen Fahrer oder solche, die es werden wollen, treffen sich

am 6.8.2019 um 18.00 Uhr im Mitteldorf 20 (ehemaliges Gemeindebüro).

Rückmeldung zu bereits erfolgten Fahrdiensten, Verbesserungsvorschläge zum Ablauf und etwaige Anpassungen bei Sonderfahrten und/oder -tarifen werden Diskussionsgrundlage sein, um das attraktive Angebot zu verfestigen und auszubauen.

Anmeldungen sind nicht nötig.

Annette Altmann

Eisdorf fährt elektrisch - Erfahrungsbericht

MobilesEisdorf Logo 300

Mit dem E-Auto nach Hildesheim

Justin Böse bucht für einen Geschäftstermin in Hildesheim 3 Stunden den ZOE.

Eisdorf fährt elektrisch - Erfahrungsbericht

MobilesEisdorf Logo 300

Mit „1,5 Liter“ nach Hannover

Wir – ein Freund und der Autor – wollten es wissen: Kann man mit dem ZOE zu einem Einkauf bei Stadler in Hannover fahren? Die einfache Entfernung beträgt ca. 100 km.

 

Kurze Antwort: Es geht bestens.

Seite 1 von 2