Die Chargierten Matthias Teuber, Rüdiger Chrzanowski, Thomas Rath, Herbert Armbrecht, Tim Pflugfelder, Michael Rath, Stefan Armbrecht, Marco Schmidt und **** ***** (v. l. n. r.) freuen sich, dass die Schilder sehr gut ins Auge fallen und informieren. Foto: Bordfeld.

Eisdorf (pb). Gleich, aus welcher Richtung Zweirad-, Vierrad- oder Mehrradfahrer sowie Fußgänger nach Eisdorf und Willensen kommen, anhand von großen Hinweisschildern dürften sie nicht übersehen, dass am Freitag, 12. Juni, der traditionelle Schüttenhoff beginnt. Die beiden Schützenmeister Thomas und Michael Rath haben zusammen mit den Chargierten an den Ortseingängen mittels überdimensionaler Infotafeln die ersten sichtbaren Zeichen gesetzt.

Auch das bunte Festprogramm steht nach fast dreijähriger Vorbereitungszeit fest. So werden sich nach dem Kirchgang am 12. Juni das traditionelle Ausgraben des Schüttenhoffs und der Festkommers anschließen. Am Samstag, 13. Juni, dürfte ein langer Schützenumzug die Eisdorfer Straßen dominieren, dem sicherlich wieder Barrikaden in den Weg gestellt werden. Der anschließende Festball soll dann mit attraktiven Showeinlagen auf  Sonntag, 14. Juni, einstimmen, der mit dem gemeinsamen Frühstück „eingeläutet“ wird. Das absolute Highlight dürften aber der prachtvolle Umzug und der großen Abschlussball mit dem Duo „Kim und Roy“ und der Verkündung der Chargierten 2013 sein.  Der Kartenvorverkauf beginnt übrigens bereits am 15. Mai.

Bevor aber der Schüttenhoff ausgegraben wird, steht noch der  Zelt- und Ehrenpfortenaufbau an, und die Schützenmeister sowie die Chargierten hoffen, dass ihnen dabei die Bevölkerung hilfreich zur Seite stehen wird.