Männeradjutant Karsten Kriebel und Männermajor Ulrich Wilk (v. l. n. r.) nehmen hoch zu Ross Haltung an. Foto: red

Eisdorf (pb). Männeradjutant Karsten Kriebel und Männermajor Ulrich Wilk begaben sich hoch zu Ross, um ihre reiterlichen Fähigkeiten zu trainieren. Schließlich wollen sie beim großen Festumzug des Eisdorfer Schüttenhoffs fest im Sattel sitzen.

Die Eisdorfer waren aber nicht die einzigen, die das Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde fanden. Zusammen mit den berittenen Offizieren des Badenhäuser Volks- und Schützenfestes drehten sie hinter dem Grundstück des Pferdebesitzes Thomas Köppelmann ein paar Runden in der Gittelder Feldmark.

Die beiden Pferde haben übrigens schon große Festumzugserfahrung, so dass sich die Offiziere am 13. Juni voll und ganz auf das Führen der Kompanien konzentrieren können.

Damit auch die Junggesellen beim Antreten der Männer- und Junggesellenkompanie am Samstag, 13. Juni, um 11.15 Uhr bei Männermajor Ulrich Wilk und Junggesellenmajor **** ***** ein gutes Bild abgeben, treffen sich diese bereits am Samstag, 23. Mai und am Samstag, 6. Juni, um 16 Uhr zum Üben auf dem Schützenplatz. Um vollständiges Erscheinen wird gebeten.