Back to Top

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz) - Landkreis Göttingen

Schule / Kindergarten

Tag der offenen Tür in der Kita

Drucken

KitaTagDerOffenenTuer 01pb

Die Kinder und Andrea Stewers-Schubert sowie ihr Team begrüßen alle mit einem Lied. Fotos: Petra Bordfeld

Unter dem Moto „Komm lass uns Brücken bauen“ hatte die Kindertagesstätte St. Georg Eisdorf zu einem Tag der offenen Tür eingeladen, während dem auch das zehnjährige Bestehen der Krippe gefeiert werden sollte. Weil sich dieses Doppelereignis nicht nur Eltern, sondern auch viele Freunde dieser Einrichtung nicht entgehen lassen wollten, konnte sich das Team und die Leiterin Andrea Stewers-Schubert über eine erfreulich große Zahl von Gästen mehrerer Generationen freuen.

Doch bevor die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte alle mit einem fröhlichen Lied begrüßten und so mit dem letzten Ton diesen Tag der Begegnung offiziell eröffneten, begrüßte Andrea Stewers-Schubert erst einmal Vertreter aus der Kommunalpolitik, der Kirche und des DRK, der Grundschule, des Kindertagsstättenverbandes Harzer Land sowie besondere Befürworter dieser Einrichtung. Dann legte sie ausführlich die Entstehungsgeschichte der ersten Kinderkrippe und in der Gemeinde Bad Grund sowie die damit verbundenen baulichen Veränderungen des Gebäudes, was einst ein Lehrerhaus war, offen dar. „Wir sind eine Gemeinschaft für Kinder von eins bis sechs Jahren, und dazu gehört natürlich auch die Krippe“.

Kita St. Georg stellt den gelungenen Umbau vor

Drucken

 KitaEisdorfBegehung 01

Sie alle waren begeistert von den Räumlichkeiten der Krippengruppe der ev. Kita St. Georg in Eisdorf. Foto: Petra Bordfeld

Die Leiterin der ev. Kindertagesstätte St. Georg in Eisdorf, Andrea Stewers-Schubert, und ihr Team hatten zu ein paar informativen „Stunden der offenen Tür“ geladen und durften sich über das große Interesse freuen. Denn Vertreter der Kirchengemeinde, der Verwaltung, der Orts- und Gemeinde-Politik sowie des Vereins "Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen in Eisdorf" wollten vor dem ganz offiziellen „Tag der offene Tür“ am 22. März, die Räumlichkeiten der Krippengruppe betreten, in welcher nach dem Anbau 15 Mädchen und Jungen im Alter von ein bis drei Jahren betreut werden können. Gleichzeitig wollten sie auch mehr über die Idee erfahren, aufgrund der großen Nachfrage in dieser Einrichtung eine Integrationsgruppe aus der Taufe zu heben.

Richtfest beim Anbau der Kita Eisdorf

Drucken

KitaAnbauRichtfest 01

Detlef Schröder und seine Kollegen waren anlässlich des Richtfestes nach oben gestiegen. Fotos: Petra Bordfeld

Das war für die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte „St. Georg“ in Eisdorf ganz spannend. Denn bislang haben sie immer schon die Handwerker beobachten können, wie sie Stein auf Stein setzten und damit etwas Neues auf dem Kindergartengelände heranwuchs. Jetzt standen alle von denen auf dem Dach. Das machten sie, weil das Richtfest für den Anbau der Kindertagesstätte gefeiert werden sollte.

Richtfest für den Krippenanbau in der Kita

Drucken

Kita Richtfest Krippenanbau

Lange schon beobachten die Kindergarten- und Krippenkinder der Kita St. Georg mit großem Interesse den stetig wachsenden Anbau des neuen Krippenschlafraumes. Jeden Tag gibt es etwas Neues spannendes zu sehen und zu hören. Wechselnde und immer sehr freundliche Handwerker geben sich die Klinke in die Hand - täglich geht`s ein Stückchen weiter.

Am letzten Dienstag war es dann soweit - der Bau ist nun halb fertig und es darf "Richtfest" gefeiert werden.

Alle Kinder der Kita, Erzieherinnen, Handwerker und Herr Schiller von der Bauaufsicht der Gemeinde Bad Grund nahmen daran teil wie der wunderschön geschmückte Richtkranz, ganz oben auf dem neuen Dachgerüst befestigt wurde.

Eisdorfer Schülerinnen und Schüler räumen auf

Drucken

Umwelttag GS Eisdorf

Die Schülerinnen und Schüler der im Borntal von Eisdorf gelegenen Grundschule machten sich traditionsgemäß auf den Weg, das aufzusammeln, was andere gedankenlos weggeworfen hatten. Doch sie staunten nicht schlecht, dass es in diesem Jahr nicht so viel und keine unangenehmen Kuriositäten waren, was sie zusammentrugen. Besonders groß war die Freude, als Ortsbürgermeisterin Petra Pinnecke und Gärtnermeisterin Birgitt Nienstedt ihnen eine kleine, leckere Stärkung als Dankeschön überreichten. pb/Foto: Schule

Kita St. Georg freute sich über Verlängerung des Qualitätsgütesiegels für Kitas im LK Göttingen

Drucken

Kita Auszeichung 01

Sie alle freuten sich riesig darüber, dass die Kita Eisdorf ein zweites Mal das Qualitätssiegel erhalten hat. Foto: Petra Bordfeld

Andrea Stewers-Schubert, Leiterin der Kindertagesstätte St. Georg Eisdorf, und ihr Team, hatten einen ganz besonderen Grund stolz zu sein. Denn ihnen wurde die Verlängerung des Qualitätsgütesiegels für Kindertagesstätten des Kreises Göttingen überreicht, welches sie zum ersten Mal noch vom Altkreis Osterode erhalten hatten.

Um dieses Zertifikat zu überreichen, war Wiebke Höffner als Vertreterin des Landkreises Göttingen zusammen mit den zwei Auditorinnen des Prüfungsteams, Ursula Wünsch und Sonja Biedermann, nach Eisdorf gekommen. Mit der Verlängerung dieses Kindertagesstätten-Siegels hätte das Kita-Team wieder einmal unter Beweis gestellt, wie gute pädagogische Arbeit mit Kindern funktioniert und auch die positive Weiterentwicklung zum letzten Audit vor zwei Jahren unterstrichen. „Deshalb freue ich mich, gratulieren und die Urkunde überreichen zu dürfen“.

Andrea Stewers-Schubert betonte, dass so eine Urkunde keiner allein schaffen könne. Ohne die Hilfe eines motivierten Teams, das sich ständig fortbildet, tollen Kindern, interessierten Eltern und einem ganzem Dorf, das reinschaut und unterstützt, wäre das gar nicht möglich gewesen.

Ortsbürgermeisterin Petra Pinnecke wünschte auch weiterhin, dass alles, was sich vorgenommen wird, realisierbar sein möge. Ihr Dankeschönpräsent erhielt übrigens die Benotung frei nach Hans Rosenthal „Das ist Spitze!“. pb

Indoor-Schaukel ist neues Highlight in der Kita

Drucken

KitaIndoorSchaukel 01

Groß und Klein freuen sich riesig über die Indoor-Schaukel in der Kita St. Georg. Foto: Petra Bordfeld

Wer den Bewegungsraum der Kindertagesstätte St. Georg in Eisdorf betritt, der wird erst mal stehen bleiben und staunen – es sei denn, er war bei der offiziellen Einweihung der Indoor-Schaukel dabei. Dann könnte ihn diese aus Holz bestehende, gigantische Arbeit nicht mehr verwundern.

Kindertagesstättenleiterin Andrea Stewers-Schubert hatte zu diesem Fest alle finanziellen, materiellen und handwerklichen Sponsoren eingeladen, um mit ihnen den Realität gewordenen Traum zu feiern. Sie erinnerte dran, dass erst einmal viele Jahre galt, große Hürden zu überwinden. Die heiße Phase habe allerdings vor einem dreiviertel Jahr damit begonnen, dass keine Norm-Schaukel in diesen Raum eingebaut werden konnte. Einfach zu bestellen, fiel damit ins Wasser. Doch der Förderverein der Kita, Eltern und Freunde, im Prinzip das ganze Dorf setzte alles in Bewegung, damit dieses Vorhaben nicht zum Scheitern verurteilt war.

Und seitens der Kindertagesstätte wurden 150 Holzblumen zum Blühen gebracht und im Interesse dieser Schaukel während des überaus gelungenen Sommerfestes verkauft. Letztendlich wollte man als erster Bewegungskindergarten des Harzer Landes voll bei der Verwirklichung des Traumes mitwirken.

Die beiden befestigten Schaukeln zeigen auf, dass der lange und teure Weg geschafft ist. Denn die hätten ohne das absolute okay des TÜV nicht in Stellung gebracht werden dürfen. Übrigens können sie noch weiter ausgebaut werden, dafür werde aber erst einmal wieder Geld gesammelt, so Andrea Stewers-Schubert.

Nach der offiziellen Einweihung wurde sich das teure Stück nicht nur genauestens angeschaut, sondern in den Schaukeln auch Platz genommen. Das durften Erwachse letztendlich auch tun, weil die Holzkonstruktion 600 Kilogramm trägt. pb

Seite 1 von 20