Kita

Stefanie Kelka, Irmtraud Bierwirth und Ina Kaiser (v. l. n. r.) zusammen mit Pastor Wolfgang Teicke (zw. v. li., hi.) sowie kleinen und großen Teilnehmern/innen an dem besonderen Gottesdienst. Foto: Bordfeld

Beim Gottesdienst im Gemeinderaum der St. Georg-Kirche wurde einmal Tschüss und gleich zweimal Hallo gesagt. Denn in der liturgischen Feier, an welcher auch Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte teilnahmen, segnete Pastor Wolfgang Teicke zwei neue Mitarbeiterinnen dieser kirchlichen Einrichtung ein und verabschiedete eine dritte nach 19 Jahre währender Tätigkeit in der Kita in den Ruhestand.

Zwar spielten die Kinder während der Predigt mit den Mitarbeiterinnen, zogen dann aber zum passenden Augenblick zusammen mit denen und ihren Eltern ein. Nach dem gemeinsam angestimmten Lied „Du gehörst zu uns“ erfolgte die feierliche Einsegnung, für welche die Kinder, Eltern und Erzieherinnen einen Halbkreis im Altarraum bildeten.

Pastor Teicke segnete und händigte den drei Frauen jeweils eine Urkunde aus. Danach beteten alle das  "Vater unser" nach Kindergartenart nicht bloß mit der Stimme, sondern mit dem ganzen Körper. pb

 

Ina Kaiser: Sie ist seit 2004 als Vertretung oder Betreuung eines Diabetiker-Kindes in der Kita Eisdorf im Haus tätig. Jetzt erfuhr sie eine Festanstellung als Krippenfachkraft.

Stefanie Kelka: Nach der vier Jahre währenden Ausbildung in anderen Kitas ist sie jetzt die neue Mitarbeiterin in Krippe, die ist die Ersatzfrau  für ausgeschiedene Irmtraud Bierwirth.

Irmtraud Bierwirth: Sie war 19 Jahre in der Kita tätig. Seit Bestehen der Krippe arbeitete sie dort als Fachkraft. Jetzt wurde sie offiziell in den Ruhestand verabschiedet.