KitaEisdorfBegehung 01

Sie alle waren begeistert von den Räumlichkeiten der Krippengruppe der ev. Kita St. Georg in Eisdorf. Foto: Petra Bordfeld

Die Leiterin der ev. Kindertagesstätte St. Georg in Eisdorf, Andrea Stewers-Schubert, und ihr Team hatten zu ein paar informativen „Stunden der offenen Tür“ geladen und durften sich über das große Interesse freuen. Denn Vertreter der Kirchengemeinde, der Verwaltung, der Orts- und Gemeinde-Politik sowie des Vereins "Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen in Eisdorf" wollten vor dem ganz offiziellen „Tag der offene Tür“ am 22. März, die Räumlichkeiten der Krippengruppe betreten, in welcher nach dem Anbau 15 Mädchen und Jungen im Alter von ein bis drei Jahren betreut werden können. Gleichzeitig wollten sie auch mehr über die Idee erfahren, aufgrund der großen Nachfrage in dieser Einrichtung eine Integrationsgruppe aus der Taufe zu heben.

Zuerst einmal hielten alle nicht mit ihrer Begeisterung hinterm Berg, wie gut der Umbau gelungen war. In dem neu angebauten Schlafraum, für den im September 2018 Richtfest gefeiert wurde, hätte sich am liebsten jeder entweder in den bequemen Sessel oder auf eine der Liegeflächen hin gekuschelt.

Nach dieser Besichtigung lud Andrea Stewers-Schubert alle dazu ein, einen weiteren Raum, dessen Umgestaltung noch in Planung ist, zu betreten. Dort könnte nach Zustimmung des Gemeinderates die integrative Gruppe eingerichtet werden, die sich aus 14 Kindern plus vier Kinder mit Integrationsbedarf aus der Gemeinde Bad Grund  sowie zwei Erzieherinnen und einer Heilpädagogin zusammensetzen wird. Der Rat steht diesem dem Projekt übrigens wohlwollend gegenüber. Schließlich sollen Kinder und Familien vor Ort beraten und betreut werden.

„Wie schön, dass dieses Zusammentreffen im Sinne guter Erziehungsarbeit vor Ort möglich war“, so die Leiterin der Kita. Damit habe sich mal wieder gezeigt, dass das Miteinander für Kinder in Eisdorf und der Gemeinde Bad Grund eine gute Tradition ist.

Kinder, Familien und alle interessierten Gäste können sich davon überzeugen, wenn sie sich  am Freitag, 22. März, dem „Tag der offen Tür“, von 15 bis 18 Uhr nicht nur die neuen Räumlichkeiten anschauen dürfen. An diesem Tag, der  unter dem Motto „Komm, wir wollen Brücken bauen“ stehen wird, wird übrigens auch das zehnjährige Bestehen der Krippengruppe gefeiert. pb