Back to Top

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz) - Landkreis Göttingen

Schule / Kindergarten

Altstadtlauf

Drucken

36 Teilnehmer von der Grundschule im Borntal starteten beim Altstadtlauf in Osterode. Dank der vom Förderverein gespendeten T-Shirts waren sie jederzeit gut zu erkennen. Bilder unter www.gs-eisdorf.de

Frühjahrsputz 2012

Drucken

Pünktlich zum Frühjahrsbeginn sammelten die Vorschulkinder der Kindertagesstätte St. Georg Müll und Unrat rund um den Kindergarten ein. Mit guter Laune fand man so manchen Plastikbeutel und Zigarettenstummel und trug dazu bei, dass Eisdorf wieder schöner wird. Die fleißigen Sammler fanden sich gemeinsam mit den Schulkindern und der Bürgermeisterin Frau Pinnecke vor der Grundschule im Borntal zusammen.

Grundschüler spielten mit der BG Göttingen

Drucken


Die Mädchen und Jungen der Grundschulen waren voll Begeisterung bei der Sache. Foto: red

Förste (pb). Jarel Allen, Profispieler der Basketball-Gemeinschaft von 1974 (BG) Göttingen sowie die Trainer Jannik Södje und Andrew Martens kamen aus der Universitätsstadt ins Sösetal, um dort mit den Schülerinnen und Schülern der Grundschulen Förste und Eisdorf die bereits zwei Jahre währende Kooperation auszubauen.

Weihnachten im Schuhkarton

Drucken

Die Eltern der Kita St. Georg in Eisdorf und auch Anwohner spendeten Spielzeug, Malstife und Hefte, Hygieneartikel, Bekleidung und jede Menge Süßigkeiten für die  Aktion "Weihnachten im Schuhkarton". 16 Jungen und Mädchen verschiedener Altersgruppen dürfen sich zu Weihnachten über einen liebevoll verpackten Weihnachtsschuhkarton voller Überraschungen freuen. Die Leiterin Frau Stewers-Schubert bedankte sich bei allen Helfern.

Sicherheit in der dunklen Jahreszeit

Drucken

(Grundschule). Wenn die Tage kürzer werden, legen Schüler ihren morgendlichen Schulweg in der Dunkelheit zurück. Dabei besteht die Gefahr, dass sie von Autofahrern nicht rechtzeitig erkannt und übersehen werden.

Aus diesem Grund hat die Stiftung "Gelber Engel" des ADAC die Eisdorfer Schulanfänger kürzlich mit reflektierenden Sicherheitswesten ausgestattet und hofft, dass viele ABC-Schützen die Westen tragen, damit möglichst kein Kind in der dunklen Jahreszeit im Straßenverkehr verunglückt!

Sommerfest am 18. Juni

Drucken

Andreas Fischer-Nagel stellte neues Naturbuch vor

Drucken


Andreas Fischer-Nagel kam schnell ins Gespräch mit den Mädchen und Jungen der Grundschule sowie des Kindergartens Eisdorf. Foto: Bordfeld

Eisdorf (pb). Die Mensa der Grundschule Eisdorf verwandelte sich für einen Vormittag in einen Vortragsraum. Denn der Kinderbuchautor und studierte Biologe Andreas Fischer-Nagel stellte den Mädchen und Jungen der ersten bis dritten Klasse sowie den zukünftigen ABC-Schützen der Kindertagesstätte St. Georg ein Buch vor, das den Titel „Entdecke den Wald“ tragen wird.

Das Werk wird erst Anfang des kommenden Jahres ganz offiziell im Buchhandel zu haben sein. Fischer-Nagel, dessen Werke vielen kleinen Leseratten längst nicht unbekannt waren, hatte alle Augen und Ohren fest auf sich gerichtet. Denn er las nicht „nur“ aus der zukünftigen Neuerscheinung vor, er präsentierte auch Bilder, die das Buch im wahrsten Sinne des Wortes anschaulicher machten.

Nebenbei vermittelte er den Kindern einen Einblick darin, wie ein Buch entsteht. Die dabei auftauchenden Fragen ließ er ebenfalls nicht unbeantwortet im Raum stehen. Dieses Aufeinandertreffen von jungen Lesern und einem Schriftsteller, der auch Fotos erzählen lässt, wurde dank der gemeinsamen finanziellen Unterstützung der Fördervereine der Grundschule und der Kindertagesstätte zusammen mit dem Friedrich-Bödecker-Kreis möglich.

Kita St. Georg hatte zwei Gründe zum Feiern

Drucken


Die Mädchen und Jungen sowie das Team der Kindertagesstätte zusammen mit Astrid und Kurt Bierhance und den anderen Gästen. Fotos: Bordfeld

Bad Grund (pb). In der Kindertagesstätte St. Georg in Eisdorf gab es gleich zwei triftige Gründe, ein Frühlingsfest zu feiern. Dass die Sonne an diesem Tag ihr Allerbestes gab, war das besondere I-Tüpfelchen. Denn zum einen waren Astrid und Kurt Bierhance vom Kreischorverband Südharz gekommen, um die „TÜV-Plakette“, die Verlängerung für den „Felix“, zu übergeben, welcher der sangesfreudigen Einrichtung bereits 2008 seitens des Deutschen Chorverbandes überreicht wurde. Zum anderen galt es das „Sommerdomizil der Hexen“, was hier und da aufgrund seiner ungewöhnlichen Statik zur "Villa Kunterbunt" ernannt wurde, zur Nutzung der Krippenkinder einzuweihen.

Seite 10 von 20