FCE JHV 02pb

Die geehrten Mitglieder zusammen mit dem neuen Vorstand (v. li. n. re.): Jordan Gavrilovic, Frank Brakebusch, Lars Elligsen, Jürgen Oppermann, Wolfgang Ernst, Simon Lange, Michael Rath, Alexander Pilz, Ulrich Pinnecke, Torsten Böttcher, Marc Sonntag und der neue erste Vorsitzende, Jörg Meißner. Fotos: Petra Bordfeld

Während der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung des FC Eisdorf standen Vorstandswahlen im Mittelpunkt. Sie brachten, von einer Ausnahme abgesehen, Neuerungen. Für die Ausnahme sorgte kein anderer wie Jürgen Oppermann, der bereits seit 44 Jahren den Stift des Schriftführers in den Händen hält.

In das Amt des ersten Vorsitzenden wurde Jörg Meißner, in das des zweiten Vorsitzenden Lars Elligsen und in das des dritten Torsten Böttcher gewählt. Neu hinzugekommen sind auch Simon Lange als Kassenwart, Alexander Pilz als Spielausschuss-Vorsitzender und Marc Sonntag als Jugendleiter.

Mit Dankesworten und einem Geschenk wurden die Vorstandskollegen Ulrich Pinnecke, Herbert Armbrecht, Waldemar Kaminski und Marc Meier verabschiedet.

Zuvor legte aber erst einmal Ulrich Pinnecke seinen Bericht vor, den er mit einem großen Dankeschön an alle Vorstandskollegen begann. Sie seien schließlich stets eine große Stütze für ihn im Amt des ersten Vorsitzenden gewesen und hätten ihre Aufgaben mit großem Einsatz wahrgenommen.

Anschließend ging er auf das Geschehen der einzelnen Mannschaften ein. Dabei sparte er nicht mit Glückwünschen an die erste Herrenmannschaft, die sich die Vize Meisterschaft erkickt und somit den Aufstieg in die Bezirksliga Braunschweig, Staffel 4, geschafft hatte. Auch die Zweite sei vielversprechend gestartet, habe es aber leider nicht mehr zum Aufstieg in die zweite Kreisklasse geschafft.

Nicht minder erfreulich sei für ihn die Tatsache, neun Mitglieder für deren 300 Jahre während Treue zu ehren. Übrigens war eins von ihnen er selbst, denn auch er gehört dem FC Eisdorf bereits ein halbes Jahrhundert an.

Gut angekommen sei übrigens der Schnuppertrainingstag im Mai dieses Jahres der für alle Kinder der Jahrgänge 2015 und jünger auf dem Borntal ausgerichtet wurde. Dieses von Marc Sonntag und Chiara Probst geleistete Training sei auch als sehr erfolgversprechend zu beurteilen gewesen. Denn inzwischen seien zwei Mannschaften für den Spielbetrieb gemeldet und im Juli an einem Funino-Turnier in Rhüden recht erfolgreich teilgenommen worden.

Der Verein zähle zurzeit 252 Mitglieder, wovon 30 Jugendliche seien.

Einstimmig wurde beschlossen, die seit dem 1. Juli 2012 unveränderten Mitgliedsbeiträge, um jeweils 1 € monatlich anzuheben. Die neue Beitragsordnung ist aber erst ab dem 1. Januar 2023 gültig.

Unter Punkt „Verschiedenes“ ergab sich schließlich eine rege Diskussion über die Sportplatzpflege. Diese und die immens hohen Bewirtschaftungskosten der beiden Sportplätze, die der Verein alleine trägt, sind Bestandteil eines Antrages an die Gemeinde Bad Grund. Hierzu wird im Herbst eine Endscheidung erwartet.

Aber auch der stellvertretende Ortsbürgermeister, Alexander Pilz, betonte in seinem Grußwort den vorbildlichen Erfolg der ersten Herrenmannschaft. Die Leistung sei auch nicht nur in Eisdorf auf großes Interesse gestoßen. Und der Ortsrat habe diesen Erfolg auch mit großer Freude vernommen. Abschließend übergab er Ulrich Pinnecke noch ein inhaltsreiches Flachgeschenk. pb

EHRUNGEN

  • Für 50jährige Mitgliedschaft: Michael Rath, Frank Brakebusch und Ulrich Pinnecke
  • Für 25jährige Mitgliedschaft: Kirsten Gross, Kerstin Schnute, Jordan Gavrilovic, Nico Völker, Christopher Pinnecke und Marc Meier

WAHLEN

  • Fähnriche: Nils Ueberschär und Yanneck Meinecke
  • Gerätwart: Christopher Conrad
  • Ehrenrat: Ulrich Pinnecke, Frank Brakebusch und Michael Rath
  • Platzkassierer: Paul Kühne und Thorsten Schmidt
  • Kassenprüfer: Cedric Hartung, Mika Hoberg und Patrick Conrad

 FCE JHV 01pb

Der neue Vorstand des FC Eisdorf (v. l. n. re.): Marc Sonntag, Jürgen Oppermann, Lars Elligsen, Alexander Pilz, Jörg Meißner, Simon Lange und Torsten Böttcher