TSCEisdorf JHV 01pb

Die geehrten und gewählten Mitglieder des TSC Eisdorf und die Ortsbürgermeisterin (v. l. n. r.): Franziska Koch; Jens Beckmann; Waltraut Lange und Petra Pinnecke. Foto: Petra Bordfeld

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des TSC Eisdorf standen die Ehrung von zwei sehr treuen Mitgliedern sowie die Vorstandswahlen, die allerdings keine Änderungen mit sich brachten.

Eröffnet wurde diese Versammlung allerdings mit den Grußworten der Ortsbürgermeisterin Petra Pinnecke, die ihre Freude darüber zum Ausdruck brachte, dass der TSC Eisdorf relativ groß sei und ein hervorragendes Team sich um den Fortbestand kümmere. Sie bedankte sich für den immer wieder festzustellenden Einsatz und die Unterstützung in vielen Bereichen. „Ich hoffe ihr macht weiter so“.

Der erste Vorsitzende, Michael von Einem, machte in seinem Bericht deutlich, dass die Vorrednerin Recht hatte. Denn der Verein zählt zurzeit 346 Mitglieder, 206 seien weiblich, 140 männlich. Erfreulich sei, dass 13 Eintritte zu verzeichnen gewesen seien.

Leider habe der Kinderfasching erneut abgesagt werden. Das hätte erfreulicher Weise nicht für die Nachwanderung gegolten, die überaus gute Beteiligung zu verzeichnen gehabt hätte.

Überzeugt hätte auch der Wandertag, der Ende September in Hörden vom TV Hörden ausgerichtet wurde und sehr gut ausgearbeitet sowie organisiert gewesen war.

Beim Preisschießen des Schützenvereins Eisdorf sei man mit mehreren Gruppen angetreten, wo der Spaß wesentlich größer gewesen wäre, die die Treffsicherheit.

Allerdings sei das Sorgenkind die Abteilung „Turnen“. Sie werde zwar von den Erwachsenen sehr gut angenommen, das könne aber leider nicht von der Mitmachfreude der Kinder gesagt werden. Auch das Eltern-Kind-Turnen sei leider nicht auf die erwünschte Resonanz gestoßen.

Man habe übrigens auch fachmännischen Besuch erhalten, weil Sportgeräte aus Sicherheitsgründen überprüft werden sollten. Diese Aktion sei sehr gut verlaufen.

Abschließend dankte von Einem allen Mitgliedern, die in den schweren Zeiten dem TSC die Treue gehalten haben und dem Vorstand für gute Zusammenarbeit.

Sportwartin Franziska Koch wiederrum sprach den Spartenleitern/innen ein großes Dankeschön für geleistete Arbeit aus. Dann legte sie die Aktivitäten der einzelnen Sparten vor, welche sich in ihrer bunten Vielzahl über die ganze Woche verteilen. Abschließend wurde die Satzungsänderung, in der festgeschrieben steht, dass der Vorstand aus gleichberechtigen Mitgliedern bestehen wird, einstimmig angenommen.

Und der erste Vorsitzende legte offen, dass er eine Einladung für den 2. Oktober erhalten hat. An dem Tag wird nämlich zum Kirchenfest geladen, welches anlässlich des 250jährigen Bestehens der St. Georg-Kirche ausgerichtet wird. pb

EHRUNGEN

  • Für 50 Jahre TSC-Treue: Waltraud Lande
  • Für 50 Jahre TSC-Treue: Jens Beckmann

WAHLEN

  • Zweiter Vorsitzender: Jens Beckmann
  • Kassenwart: Jörg Krückeberg
  • Sportwartin: Franziska Koch
  • Kassenprüfer: Waltraud Lange
  • Erweiterter Vorstand: Wiederwahl
  • Spartenleiter: Wiederwahl