Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz)

Reit-und Springturnier in Eisdorf

ReitturnierEisdorf 04

Harald Dietzmann überreichte beim Reiterwettbewerb gleich drei Trophäen. Fotos: Bordfeld

Vor dem Start des Reit- und Springturniers in Eisdorf, hatte der Reit- und Fahrverein der Samtgemeinde Bad Grund letztendlich 660 Nennungen zu verbuchen. Dass es sich dabei nicht um einen Computerfehler, sondern um die Realität handelte, war allein daran zu erkennen, dass der Königsweg, an dem auch die vereinseigene Anlage gelegen ist, immer wieder an beiden Seiten zugeparkt war – und das nicht nur von Transport-Gespannen, von denen eins sogar das Kennzeichen der Bundeshauptstadt zierte, sondern insbesondere auch von Besucher-Fahrzeugen. Und was dort von den Anfängern und der Elite geboten wurde, war sowohl in der Dressur, als auch beim Springen überaus sehens – und zumeist auch lobenswert.

Und so ließen es sich auch Ortsbürgermeisterin Petra Pinnecke und Gemeinde-Bürgermeister Harald Dietzmann nicht nehmen, am zweiten Tag ihre Siegestrophäen selbst zu überreichen. Aus Richterkreisen war dafür ein großes Dankeschön zu vernehmen, denn ohne diese Ehrengaben und die der vielen weiteren Spendern, seien es Geld- Sachspenden oder die Zuverfügungstellung von Parkraum oder des Richterwagens, wäre ein derartiges Turnier äußerst schwer zu stämmen.

Weiterlesen ...

Eisdorfer Flohmarkt am 3. September

Eisdorfer Flohmarkt 2016 Plakat

3. Oktoberfest in Eisdorf

Musikband Ohrwurm

Die Musikband „Ohrwurm“ gastiert am 22. Oktober in Eisdorf.

Am 22. Oktober startet im Kultur- und Sportzentrum von Eisdorf das dritte Oktoberfest um 19 Uhr mit dem Anstich des Bierfasses. Einlass ist schon um 18.30 Uhr. Der Kartenvorverkauf zu diesem Spektakel, das auch unter dem Namen „Eisdorfer Nacht“ oder „Blau-Weißes Fest“ weit über Eisdorf Grenzen hinaus bekannt ist, startet am 19. September bei Getränke Peinemann und Bäckerei Brakebusch in Eisdorf.

Die Chargierten des Schüttenhoffs 2017 haben sich für diesen Abend und diese Nacht eine Menge einfallen lassen. Für den absoluten Höhepunkt wird die Band „Ohrwurm“ sorgen.

Aber auch DoLeWo (Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen in Eisdorf), steckt voll in der Planungsphase des Oktoberfestes, welches die neunte „Eisdorfer Nacht“ ist. Bayrische Spezialitäten, alkoholfreie Getränke und Oktoberfestbier sollen den Gästen ordentlich "einheizen", damit beim Nageln auch der kleine Metallkopf richtig getroffen wird. pb

Gemeindemeisterschaft der Leichtathletik

Gemeindemeisterschaft LA Plakat 2016

Die bereits für Juni geplanten Gemeindemeisterschaften in der Leichtathletik finden jetzt am Freitag, 19. August, ab 17 Uhr auf dem Sportplatz im Borntal in Eisdorf statt. Denn der Ausrichter ist der TSC Eisdorf. Die Kampfrichterbesprechung und Einteilung erfolgt bereits um 16.30 Uhr.

Wer dabei sein möchte, sollte sich bitte bis spätestens zum 14. August anmelden.

Nachmeldungen sind aus organisatorischen Gründen nur in Einzelfällen möglich. Die Vereine sollten außerdem nicht vergessen, dass mindestens jeweils ein Kampfrichter und Riegenführer/Helfer pro Verein zu stellen ist. Und die Wanderpokale sollten bitte nicht vergessen, sondern am Veranstaltungstag mit ins Borntal gebracht werden.

Gestartet wird in 21 Altersklassen, die von den WK Minis (fünf Jahre und jünger) bis hin zu Senioren/innen 80 Jahre und älter reichen. Bei den Pendelstaffeln gehen die Minis zusammen mit den Mädchen und Jungen der U8 /sechs und sieben Jahre alt) viermal über 25 Meter in Rennen, die (10 (acht und neun Jahre alt) zusammen mit U12 (zehn und elf Jahre alte) viermal über 50 Meter sowie die U14 (12 und 12 Jahre alt) und die U16 (14 und 15 Jahre alt).

Für die Aktiven und die Zuschauer werden außerdem leckere Speisen und Getränke sowie alkoholfreie Cocktails zu Sportlerpreisen angeboten.

Wer noch Fragen hat, wende sich bitte an Karsten Kriebel (leichtathletik@tsc-eisdorf.de). pb

--> Anmeldung

Hollywood-Stars in Eisdorf

View the embedded image gallery online at:
http://www.eisdorf.de/#sigProId486b32d139

Theatergruppe St. Georg mit dem Programm "Music Show 8"
Fotos: Bordfeld

Wenn es nach den Zuschauern der Music Show-Premiere des St. Georg-Theaters gegangen wäre, hätte es Oscars regnen müssen. Denn, was die über 20 Schauspieler und Schauspielrinnen sowie die drei Techniker im Eisdorfer Kirchenhaus auf die Bühne brachten, hätte bestimmt auch so manchen Filmemacher vor Neid erblassen lassen. Schließlich war es ihnen mittels eines selbst geschriebenen Drehbuchs nicht nur gelungen, Stars berühmter Streifen zu gemeinsamen Auftritten zu bewegen. Mittels fantastisch inszenierter Filmmusik ermöglichten sie auch Reisen in die Vergangenheit und in die Gegenwart.

Die Kombinationen der unterschiedlichsten Songs und Stars faszinierten mindestens ebenso, wie deren Präsentation. Zum einen waren die Kostüme, die Masken und insbesondere die Zusammenstellung der einzelnen Szenen atemberaubend – denn wo gibt es schon zwei Freiheitsstatuen, die auch noch Trompete spielen können? Wo gibt sich Darth Vader ein Degengefecht mit einem Gladiator, und wo treten die Dchungelbuchstars Mogli und Balu zusammen mit Mary Poppins auf?

Weiterlesen ...

Reit- und Springturnier startet am 20. und 21. August in Eisdorf

Reit-und Springturnier 2016 Eisdorf

Spannung dürfte auch diesmal wieder beim Springen vorherrschen. Fotos: Bordfeld

Am kommenden Samstag, 20. August, richtet der Reit- und Fahrverein der Samtgemeinde Bad Grund das traditionelle, zweitägige Reit- und Springturnier auf der in Eisdorf an dem Königsweg gelegenen, vereinseigenen Reitanlage aus, zu dem mehr als 650 Starts zu verzeichnen sind.

Der reitsportliche Sonnabend beginnt um 7.30 Uhr mit der Dressurreiterprüfung Klasse E. Ausklingen wird das Turnier am Sonntag, 21. August, mit der Dressurprüfung Klasse L (Trense). Die Schirmherrschaft des Turniers wird wieder Ortsbürgermeisterin Petra Pinnecke übernehmen.

Weiterlesen ...

Samstag ist Hollywood in Eisdorf

Ab kommenden Samstag, 13. August, wird sich Eisdorf in Hollywood verwandeln. Dafür wird die Theatergruppe St. Georg  sorgen. Der Vorhang wird sich um 19 Uhr im Kirchenhaus Eisdorf heben. Zu dieser Zeit werden Oscars auch am 20. August sowie am 10., 17. und 24. September verliehen. Am Freitag, 26. August, startet das Musical erst um 20 Uhr, am Sonntag, 28. August, dahingegen bereits um 18 Uhr.

Eines haben alle Vorstellungen gemeinsam: In der Pause wird für das leibliche Wohl gesorgt und Karten gibt es sowohl bei der Bäckerei Brakebusch (Telefon 05522/82682), als auch der Getränkeinsel Peinemann (Telefon 05522/319322) in Eisdorf. Für Kurzentschlossene könnte auch die Abendkasse öffnen.

„Wenn bei den Aufführungen der Funke überspringt und nur halb so viel Spaß aufkommt, wie bei den Proben, werden es für alle, die kommen, mehr als vergnügliche und unterhaltsame Abende! Wir freuen uns jedenfalls drauf!“ so Thomas Rath, Regisseur und Kopf der Truppe.

Ausrichter ist traditionsgemäß der Verein „Die Kirche bleibt im Dorf e. V.“, dem auch der Erlös zu Gute kommt. Alle Zuschauer tun somit mit dem Kauf einer Eintrittskarte auch ein gutes Werk. pb

Music Show 8 Plakat

12. Frühstück unter den Eichen

FruehstueckUnterDenEichen2016 pb03

Beim „Frühstück unter den Eichen“ herrschte Hochbetrieb. Fotos: Bordfeld

Der Verein Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen e.V. (DoLeWo) hatte zum bereits zwölften „Frühstück unter den Eichen“ erstmals auch alle Flüchtlinge der Gemeinde Bad Grund eingeladen. Dabei standen ihm die jeweiligen ehrenamtlichen Paten hilfreich zur Seite. Dieses Angebot nahmen über 60 von 139 der zurzeit in der Gemeinde lebenden neuen Bürger an. Den Transport hatten die freiwillige Feuerwehr und der Verein mit dem Planwagen übernommen.

Schon beim gut besuchten Gottesdienst in der St. Georg-Kirche, als Auftakt der Veranstaltung, nahmen etliche Bürger teil, deren neue Heimat die Gemeinde Bad Grund ist. Sie wurden durch Pastor Wolfgang Teicke per Handschlag unter Beifall der anderen begrüßt. In der vom Kirchenvorstand gestalteten liturgischen Feier zum Thema: „Gott und die Welt“ ging es auch um gegenseitiges Vertrauen untereinander.

Der erste Vorsitzende des DoLeWo, Herbert Lohrberg, war sehr erfreut über die außerordentlich große Beteiligung der Einwohnerschaft sowie der eingeladenen Flüchtlinge und verkündete das Motto des traditionellen Frühstücks unter den Eichen: „Wir feiern mit unseren Gästen“. Sein Dank ging an alle, die sich an der Vorbereitung und Durchführung dieses Frühstücks unter freiem Himmel beteiligt hatten.

Besonders dankte er der „Stiftung – helfen“, die sich mit einem ansehnlichen Betrag daran beteiligt hatte. Zwei Gruppen der Kreismusikschule unterhielten Jung und Alt mit sehr bekannten Melodien und viel Schwung. So begeisterte unter anderem das Lied vom Dschungelbuch-Bären „Balu“ („Versuch`s mal mit Gemütlichkeit“) und Musik aus einem James-Bond-Film.

Es gab aber auch viele Informationen. So wurden bei der Abfallberatung des Landkreises viele Fragen, auch mit Hilfe einiger Dolmetscher, geklärt. An den Ständen der Harzenergie und der Energieagentur Region Göttingen konnte neben dem „Stromspiel“ viel über Energieeinsparungen im täglichen Umgang in Erfahrung gebracht werden. Erste Gesprächstermine vor Ort wurden abgestimmt. Der DRK-Ortsverein Eisdorf  stellte sich und seine Aufgabenbereiche eindrucksvoll vor.

Für die Kinderbetreuung sorgte der TSC Eisdorf. Er brachte zusammen mit den kleinen Gästen aus nah und fern das Schwungtuch in Bewegung und durfte feststellen, dass Hula-Hopp-Reifen immer noch begeistern, wie in frühen Zeiten. In jedem Fall hatte niemand Verständigungsprobleme. Der Verein DoLeWo hatte außerdem ein Kinderkarussell aufgestellt und sorgte mit seinem Planwagen für vergnügliche Rundfahrten.

Aber auch die Speisen stießen auf sehr großes Interesse. Denn neben dem traditionellen Matjesessen wurden diesmal auch Hähnchen Chicken angeboten. Die neuen Bürger stellten außerdem selbsthergestellte Speisen aus ihrer alten Heimat mit auf den Tisch. Eine mit über dreißig selbstgebackenen, gespendeten Kuchen bestückte Kaffeetafel erfreute übrigens die Besucher im Schützenhaus.

Ortsbürgermeisterin Petra Pinnecke dankte dem Verein DoLeWo für die Durchführung dieser Veranstaltung, stellte die hervorragende Arbeit der freiwilligen Paten heraus, die großartig von Günter Freyer als ehrenamtlichem Koordinator aus Gittelde unterstützt werden, und forderte weitere Mitbürgerinnen und Mitbürger auf, sich ebenfalls daran zu beteiligen. Ein gedeihliches Miteinander erfordere von jedem Einzelnen Toleranz und Verständnis für den anderen. „Lassen Sie uns nicht das Trennende, sondern das Verbindende in den Vordergrund unseres Handelns stellen und so die noch vor uns liegenden Aufgaben und Herausforderungen angehen“.

Als Zeichen des Dankes übergab sie dem ersten Vorsitzenden ein „Flachgeschenk“ zur Kostenabdeckung der freien Karussellfahrten.

Bei den Gesprächen waren einige Stimmen zu vernehmen, die nicht überhört wurden. So war das Lob, wie „Was hier auf die Beine gestellt wird, ist bei uns in Göttingen nicht möglich“ ebenso zu vernehmen, wie die anerkennenden Worte: „ Hier findet Integration statt – das ist fernsehreif“ und „In der Gemeinde Eisdorf herrscht ein gutes Miteinander unter den Vereinen“. Es waren gute, friedliche  Gespräche, welche das sehr gut organisierte zwölfte "Frühstück unter den Eichen" abrundeten. pb

Weiterlesen ...