Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz)

Geschicklichkeitsturnier in Eisdorf

Auf der Reitanlage des Reit- und Fahrvereins der Samtgemeinde Bad Grund, die in Eisdorf im Königsweg gelegen ist, wird am Sonntag, 12. Juni, ein Geschicklichkeitsturnier ausgerichtet, zu dem Gäste herzlich willkommen sind und kein Eintritt erhoben wird. Außerdem wird auch für Speis und Trank gesorgt sein.

Los geht es mit der geführten Gelassenheitsprüfung für Pferd und Reiter/in. Der wird sich die gerittene Gelassenheitsprüfung anschließen. Danach wird es mit  dem Aktionsparcours-Wettbewerb weitergehen, dem sich der Führzügelwettbewerb auf eben dem Aktionsparcours anschließt. Aber auch der Slalomparcours fehlt ebenso wenig, wie die „Müllsammel“-Aktion und die Führzügel-Müllaktion. All diese sportlichen Aktionen mit Pferd werden unter den kritischen Augen der Richterin Ann-Kathrin Hillebrecht durchgeführt. Die genauen Zeiteinteilungen sind etwa eine Woche vor dem Turnier-Sonntag auf der Homepage reitverein-eisdorf.de nachzulesen.

Wer mit wetteifern und nicht nur zuschauen möchte, melde sich bitte schnellstmöglich bei Uta Hillebrecht (Telefon: 0171-5408017, Email: uhillebrecht@aol.com) an. pb

Singkreis Gittelde - Ein harmonisches Konzert

Konzert 2016 01

Der Gemischte Chor "Concordia" Eisdorf eröffnete das unterhaltsame Konzert des Singkreises Gittelde in der St. Georgs-Kirche.

Sieben leistungsstarke Chöre - 23 anspruchsvolle Lieder

An einem sonnigen Frühlingsabend erklangen in der St. Georgs-Kirche in Eisdorf Lieder von sieben Chören, die zusammen im Singkreis Gittelde auftreten. Mit "O Herr, welch" ein Morgen" und "Glory! Halleluja! eröffnete der Gemischte Chor "Concordia" Eisdorf unter der Leitung von Hilmar Merkel als ausrichtender Chor diesen besonderen Konzertabend.

Vorsitzender Günter Apel rief allen Sängerinnen und Sängern, Ehrengästen und Gästen ein herzliches Willkommen zu. Seit 69 Jahren werden vom Singkreis Gittelde diese Konzerte mit großem Erfolg ausgerichtet. Er freue sich über den guten Besuch und hoffe, dass alle einen Platz in dieser würdigen Kirche gefunden haben. Besonders begrüßte er den langjährigen Chorleiter Jürgen Decker und die Ehrengäste Andrea Stüder und Beate Wittenberg von den beiden Niedersächsischen Chorverbänden, Bürgermeister Harald Dietzmann und stellvertretenden Ortsbürgermeister Frank Brakebusch.

Frank Brakebusch eröffnete den Reigen der Grußworte der Ehrengäste, die in ihren Grußworten für die Pflege des Liedgutes dankten.

Durch das anspruchsvolle Programm führte Chorleiter Hilmar Merkel.

Die Chorgemeinschaft MGV Gittelde/MGV Lasfelde unter der Chorleitung von Beate Wittenberg erfreute die Konzertbesucher unter anderem mit "Das Elternhaus".

Unter der Leitung von Swetlana Gauks begeisterte der MGV Badenhausen das Publikum unter anderem mit "Die Alten Straßen noch".

Seit einigen Jahren singt der Gemischte Chor "Liedertafel" Münchehof unter der Leitung von Chorleiter Richard Koscielny im Singkreis Gittelde mit. Auch die Sängerinnen und Sänger aus Münchehof brachten drei Lieder zu den Themen "Forelle" und "Mein Mund der singet" zu Gehör.

Nach einer kurzen Pause setzte der Gemischte Chor Oberhütte unter der Leitung von Hans Rauh das anspruchsvolle Konzert mit "Die Liebe ist der Welt geschenkt" fort.

Danach erklangen zarte Stimmen des Frauenchors Badenhausen unter der Leitung von Swetlana Gauks. Sie brachten unter anderem den Potpourri der schönsten Musical-Melodien (Arrangement Jürgen Decker) zu Gehör.

Erstmals trat in einem Konzert des Singkreises der Kirchenchor Gittelde (Chorleiter Richard Koscielny) mit "Bewahr' die Erde, Dona pacem, Domine und Herr, deine Güte" auf. Auch diese Sängerinnen und Sänger wurden stürmisch gefeiert.

Der konzertausrichtende Verein Gemischter Chor "Concordia" Eisdorf unter der Chorleiter von Hilmar Merkel begeisterte mit seinen Liedbeiträgen "La Pastorella" und "Amazing Grace" die Herzen der aufmerksamen Zuhörer.

Mit der gemeinsam gesungenen Volksweise "Geh aus mein Herz und suche Freud" ging ein unterhaltsamer und harmonischer Konzertabend zu Ende.

Im Anschluss ließen die Sängerinnen und Sänger in gemütlicher Runde im Kirchenhaus diesen wunderschönen Frühlingsabend ausklingen. kip

Konzert 2016 02

Der stellvertretende Ortsbürgermeister Frank Brakebusch eröffnete den Reigen der Grußworte. Vorsitzender Günter Apel hatte zuvor alle Konzertbesucher herzlich begrüßt.

Weiterlesen...

Konzert Singkreis Gittelde

KonzertSingkreisGitteldePlakat2016

Ausstellung "Strick doch mal wieder!" öffnet am 4. Juni

Am Samstag, 4. Juni, von 15-18 Uhr lädt Jutta Günther zu einer Ausstellung "Strick doch mal wieder!" in den Gasthof "Zur Goldenen Krone" in Eisdorf ein. Präsentiert und verkauft werden Handarbeiten aller Arbeit.

Um 15.15 Uhr und um 17 Uhr findet eine Modenschau "Sommer - Sonne - Urlaub" statt.

Weitere Informationen gibt gern Jutta Günther, Telefon (05327) 358 99 62, oder mobil 0162/ 32 88 369. kip

Mitglieder des SoVD Eisdorf-Badenhausen treffen sich am 15. Juni

Der SoVD Eisdorf- Badenhausen trifft sich am Mittwoch, 15. Juni 2016 um 16.00 Uhr zu einem Informationsnachmittag im alten Gemeindebüro, Mitteldorf 20 in Eisdorf. Frau Brandt von der Gemeinde Bad Grund informiert an diesem Nachmittag über die neue Friedhofssatzung. Gäste sind herzlich willkommen.

Vorherige Anmeldungen nimmt Ira Rode, Telefon (05522) 999 936, entgegen. kip

Zwei Kutscher und viele Reiter begaben sich auf die Pokalstrecken

RFV Pokalritt

Sie freuten sich darüber, am Pokalritt des RFV der SG Bad Grund teilgenommen zu haben. Foto: Bordfeld

Auf dem am Königsweg gelegenen Reitplatz-Gelände des Reit- und Fahrvereins der Samtgemeinde Bad Grund herrschte ein diszipliniertes, aber buntes Treiben. 58 Reiter/innen fast jeden Alters hatten sich mit ihren Pferden fast aller Größen eingefunden, weil sie alle am traditionellen Pokalritt teilnehmen wollten. Aber auch zwei Gespanne fielen ins Auge. Während Sebastian Ahrens aus Marke „Mandy“ und „Mira“ eingeschirrt hatte, ließ Carsten Weber aus Förste seine Kutsche von „Winnetou, Schneewittchen, Sissi und Fee“ ziehen.

Für die gesattelten Pferde hatte der RFV eine rund 17 Kilometer lange Strecke ausgearbeitet, die quer durch das Umland von Eisdorf führte. Die Kutschen hatten etwa zehn Kilometer vor sich.

Mit Gelassenheit begaben sich alle on tour und kamen ebenso gelassen zurück. Jeder wusste, dass ihm nicht die schnellste Zeit einen der Wander-Pokale einbrächte. In jeder Kategorie wurden die Minuten aller Wettstreiter/innen zusammen gezählt und dann durch die Teilnehmerzahl geteilt. Wer dem Ergebnis am nächsten kam, durfte die Wander-Trophäe entgegennehmen. Je näher die Wertungsrichterinnen mit der Zeitberechnung dem Ende entgegenkamen, um so großer wurde dann doch die Spannung. Fest stand, dass beide Kutschen auf Platz eins gerollt waren. So eine Bewertung gab es in den vier anderen Kategorien nicht. Da hätten sich zu viele auf den ersten Plätzen getummelt. Aber gleich, wo jemand gelandet war, die Stimmung ließ sich niemand verderben und die Zeit, sich hinterher noch an der von großer Speisen-Vielzahl bestückten Theke zu bedienen, nahmen sich die Aktiven und die Zuschauer.

Weiterlesen...

Gemischter Chor „Concordia“ Eisdorf lädt zum Konzert des Singkreises Gittelde ein

Als Ausrichter des Konzerts des Singkreises Gittelde lädt der Gemischte Chor Eisdorf am Samstag, 21. Mai, 19 Uhr, in der Kirche St. Georg in Eisdorf ein. Zu diesem besonderen Konzert werden Sängerinnen und Sänger der Chorgemeinschaft MGV Gittelde und MGV Lasfelde (Chorleiterin Beate Wittenberg), MGV Badenhausen (Chorleiterin Swetlana Gauks), Gemischter Chor „Liedertafel“ Münchehof (Chorleiter Richard Koscielny), Gemischter Chor Oberhütte (Chorleiter Hans Rauh), Frauenchor Badenhausen (Chorleiterin Swetlana Gauks), Kirchenchor Gittelde (Chorleiter Richard Koscielny) und der Gemischte Chor „Concordia Eisdorf (Chorleiter Hilmar Merkel) auftreten.

Mit dem Lied „O Herr, welch' ein Morgen“ wird der gastgebende Gemischte Chor „Concordia“ Eisdorf das Konzert eröffnen. Nach Begrüßung durch den Vorsitzenden Günter Apel, Concordia Eisdorf, sind Grußworte der Gäste vorgesehen.

Über 25 Lieder können sich die interessierten Besucher freuen. Auch so bekannte Lieder wie "Ännchen von Tharau", "Die Liebe ist der Welt geschenkt", schönste Musical-Melodien oder "Amazing Grace" stehen auf dem Programm.

Mit dem Schlusslied „Geh aus mein Herz und suche Freud“ aller Sängerinnen und Sänger sowie der Konzertbesucher klingt ein harmonisches Konzert aus.

Im Anschluss daran folgt ein gemütliches Zusammensein im Kirchenhaus mit Imbiss und erfrischenden Getränken. kip

ADAC-Rallye erneut in Eisdorf

Auf der sehr gut besuchten Mitgliederversammlung der Feldmarksinteressentenschaft in Eisdorf, an der neben Ortsbürgermeisterin Petra Pinnecke auch die Jagdpächter und Jagdberechtigten der Reviere Eisdorf Nord und Süd teilnahmen, ging der erste Vorsitzende, Joachim Lawes, auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres ein, zu denen unter anderem die Durchführung umfangreicher Wegebau- und Grünschnittarbeiten gehörten.

Nach vorne schauend ließ er im Gasthaus „Zur Goldenen Krone“ anschließend darüber abstimmen, ob die ADAC-Rallye Niedersachsen auch wieder Eisdorf durchqueren soll. Mit großer Mehrheit sprachen sich dann auch die Mitglieder dafür aus, dass dieser Wettbewerb auf vier Rädern am 10. September wieder auf der bekannten Strecke stattfinden darf.

Die Versammlungsteilnehmer legten aber auch den anteiligen Feldmarksbeitrag sowie die im Jahr 2016 erforderlichen Wegebaumaßnahmen fest.

Petra Pinnecke dankte in ihrem Grußwort auch im Namen des Ortsrates für die gute Arbeit in Wald und Flur. Sie freue sich auch weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit. Denn bei Problemen seien Gespräche immer gut zur Vermittlung. Als gut befand sie insbesondere die Aufstellung der Schranke vor dem Osterfeuerplatz. Damit wurde es den zweibeinigen „Umwelt-Wildschweinen“ doch erschwert, unrechtmäßig Holz oder anderweitigen Müll auf dem Sammelplatz abzuladen. pb