Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz)

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Der Verein „Die Kirche bleibt im Dorf e.V.“ lädt am Sonntag, 30. November, dem ersten Advent zum bereits 15ten Weihnachtsmarkt auf dem Parkplatz des Kirchengemeindehauses in Eisdorf ein. Er wird traditionsgemäß um 14 Uhr mit einem Gottesdienst beginnen.

Nach der liturgischen Feier startet gegen 14.45 Uhr der kleine aber feine Markt in und am Kirchenhaus. An den Verkaufsständen gibt es wieder viele beliebte, selbst hergestellte sowie gebastelte Waren und Artikel. Für das leibliche Wohl wird selbstredend auch gesorgt.

Im Kirchenhaus werden Kaffee und selbst gebackener Kuchen angeboten. Für die kleinen Marktgäste hält der Weihnachtsmann wieder ein kleines Geschenk bereit. pb

50 Jahre Frauen Gymnastikgruppe TSC Eisdorf

Vor 50 Jahren, im November 1964, wurde die Frauengymnastikgruppe des TSC Eisdorf gegründet. An den wöchentlichen Gymnastikstunden nehmen auch heute noch zwei der Gründungsmitglieder teil: Ilse Ernst und Marlies Flohr. Im Laufe der Jahre gab es viele sportliche, aber auch gesellige Höhepunkte und auch die Jubiläen wurden immer feierlich begangen.

Aus Anlass des 50-jährigen Bestehens fand am 30.08.2014 eine Fahrt ins Blaue statt. Die Teilnehmer wussten bis zum Schluss nicht, wohin die Reise gehen sollte. Der Tag startete mit einer Planwagenfahrt durch die nahe Feldmark nach Gittelde zum Bahnhof. Von dort aus ging es mit dem Zug nach Braunschweig zu einer Floßfahrt auf der Oker mit Besuch der Okercabana, wo es für jeden einen Jubiläums-Cocktail gab.

Der Abschluss fand dann mit einem kleinen Imbiss auf dem Planwagen mit Blick auf Eisdorf und das Harzvorland statt. In geselliger Runde und mit musikalischer Unterhaltung durch den 1. Vorsitzenden Michael Lehmann auf seiner Mundharmonika ging ein gelungener Tag zu Ende.

Kartenvorverkauf Büttenabend bereits ab 29.11.2014

CPK Karneval 1

CPK-Förste feierte den Auftakt zur närrischen Session 2014/2015.

Nicht nur in den Karnevalshochburgen an Rhein und Main, auch an der Söse haben am 11.11. wieder die Jecken das Kommando übernommen und das mittlerweile schon seit mehr als 30 Jahren. Der CPK Förste eröffnete am vergangenen Dienstag unter seinem Präsidenten, Tim Brakel, die diesjährige Karnevalssession. Den Höhepunkt wird das närrische Treiben im Februar 2015 in der Jecken-Hochburg zum Schwarzen Bären in Förste erleben, wo wieder gefeiert werden soll bis der Arzt kommt.

Ein Highlight der diesjährigen Session wird am Samstag, den 07. Februar 2015, der traditionelle Bütten­abend sein. Mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm sowie Livemusik wird von 19:47 Uhr bis tief in die Nacht gefeiert. Der Vorverkauf der Eintrittskarten wird in diesem Jahr neu or­ganisiert und beginnt aufgrund der starken Nachfrage bereits am 29.11.2014 auf dem Weihnachts­markt im Schwarzen Bären sowie am 13.12.2014 ab 10:00 Uhr vor dem EDEKA-Markt in Förste. Angesichts einer nur begrenzten Anzahl an Plätzen rät der CPK allen Jecken, sich frühzeitig um die Eintrittskar­ten zu kümmern.

Weiterlesen...

DerFleckenGitteldeBand3 01

Weiterlesen...

SV Eisdorf Abschiessen

Die Schützen und Schützinnen hatten sowohl beim KK-Abschießen, als auch beim Er- und Sie-Schießen viel Spaß. Im Vordergrund die Preisträger/innen.

Der Schützenverein Eisdorf hatte zum KK-Abschießen ins Vereinsheim geladen, und eine große Zahl von Schützenschwestern und Schützenbrüdern wollten beim Abschluss der Saison dabei sein. Gleich groß war das parallel laufende Er- und Sie-Schießen.
Am Ende war es bei den Damen Christiane Schmidt, welche die KK-Ehrenscheibe erhielt, bei den Männern freute sich Wolf-Dieter Wegner über den Sieg. Beim Er- und Sie-Schießen hießen die glücklichen Gewinner Christiane und Wolfgang Schmidt. Bevor das aber feststand, galt es für alle Pärchen jeweils einen Schuss auf eine gemeinsame Scheibe abzugeben. Gewertet wurde die beste Scheibe. pb

Kirche Einladung Fruehstueck

Chorkonzert 10

Chorleiter Hilmar Merkel führt durch das Programm. Fotos: Kippenberg

Eisdorf (kip) Der Gemischte Chor "Concordia" Eisdorf hatte zum Chorkonzert in die St. Georgs-Kirche eingeladen. Der von Peter Dittelbach geleitete Posaunenchor Eisdorf eröffnete mit den Musikstücken "Was gleicht wohl auf Erden" aus dem Jägerchor "Der Freischütz" das gut besuchte Konzert. Vorsitzender Günter Apel rief allen Anwesenden ein herzliches Willkommen zu.

Nach dreieinhalb Jahren Singen als gemischter Chor stellt sich der Chor mit einem Teil seines Liedgutes vor, so der Vorsitzende. Erfolgreiche Auftritte in Badenhausen, Gittelde, Münchehof und Osterode sowie die zahlreichen dargebrachten Ständchen zu verschiedenen Anlässen haben den Chor zu diesem Konzert bewogen. Weil Ehrungen vorgesehen waren, begrüßte er die stellvertretende Vorsitzende des Sängerkreises Südharz, Edelgard Kokoscha. Als Vertreter des Hausherrn begrüßte er Pastor Teicke sowie den Kirchenvorstand herzlich. Er dankte für die Nutzung des Gotteshauses und des Kirchenhauses für den anschließenden Imbiss.

Weiterlesen...

Eichepflanzen

Die Chargierten zusammen mit Ortsbürgermeisterin Petra Pinnecke (li.) und Birgit Nienstedt (re.) Foto: Bordfeld

Die Chargierten 2013 trafen sich mit den Schützenmeistern Gerd Beckert und Jörg Nienstedt, den Chargierten 2009 und ihren Nachfolgern sowie Ortsbürgermeisterin Petra Pinnecke, um auf den Eisdorfer Festplatz eine beim letztjährigen Schüttenhoff aufgekommene Idee „Pflanzen einer Eiche“ zu realisieren. Die Eiche soll neben den beiden Großen Wurzeln schlagen, damit auch sie in einigen Jahren zum traditionellen Wahrzeichen der Ortschaft herangewachsen ist. pb